Brandschutzerziehung & -aufklärung

Feuer übt auf Kinder eine geradezu magische Faszination aus. Doch der allzu sorglose und nicht geschulte Umgang mit Feuer führt jedes Jahr aufs Neue zu vielen Brandopfern und hohen Sachschäden. Dabei erschreckt die Tatsache, dass viele Wohnungsbrände durch zündelnde Kinder verursacht werden. Grund genug, bereits frühzeitig mit der Brandschutzerziehung (BE) zu beginnen. Doch auch die Brandschutzaufklärung (BA) für Erwachsene ist ein wichtiger Baustein der Brandverhütung. (Quelle: www.sicherheitserziehung-nrw.de)

So ist die Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche wie auch die Brandschutzaufklärung für Erwachsene eine wichtige Aufgabe der Gemeinde Schermbeck und ein großes Anliegen der Feuerwehr.

Brandschutzerziehung ist in erster Linie Aufgabe der Eltern, Erzieher und Pädagogen. In der KiTA kann dies beispielsweise mit Projekten zum Thema „Feuer, Wasser, Luft“, in der Schule im Rahmen des Sachkunde- oder Physik- bzw. Chemie-Unterrichts umgesetzt werden.

Wir – Ihre Feuerwehr Schermbeck – können hierbei Hilfestellung geben. Gerne beraten wir Sie als Erzieherinnen oder Lehrkräfte in Fragen des Brandschutzes und unterstützen Sie bei der Vermittlung von Lerninhalten.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Dazu kommen wir nach Terminabsprache zu Ihnen in Ihre Einrichtung oder Sie vereinbaren mit uns einen Termin in einem unserer Gerätehäuser. Dort findet dann mit den Kindern ein Unterricht im Sinne der Brandschutzerziehung statt.

Folgende Lernziele bzw. Inhalte sollen hierbei vermittelt werden:

  • Warum brennt es?
  • Wie verhalte ich mich im Brandfall?
  • Absetzen eines Notrufs
  • Was ist das richtige Löschmittel?
  • Umgang mit Kleinlöschmitteln

Die Feuerwehr Schermbeck bietet Maßnahmen zur Brandschutzerziehung/Brandschutzaufklärung für diese Alterstufen an:

  • Vorschule/Kindertagesstätten (Elementarstufe)
  • Grundschule, 3.-4. Klasse (Primarstufe)
  • weiterführende Schule, 8.-10. Klasse (Sekundarstufe)
  • Erwachsene (Erzieher/Erzieherinnen, Betriebe, Vereine, etc.)

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung wenden Sie sich an Herrn OBM Frank Schumann unter brandschutz@feuerwehr-schermbeck.de

 

[Fotos: R. Eggert (1), H. Scheffler (2-4,8-9), M. Schulze (5-7)]