04.-05.05.13 LZ Gahlen feierte 100-jähriges Bestehen

Geschrieben von martinschulze am in Neuigkeiten

Perfektes Wetter, ein abwechslungsreiches Programm und eine tolle Resonanz vieler begeisterter und interessierter Besucher – die Festwoche zum Doppeljubiläum des Löschzugs Gahlen (100 Jahre) und des Dorfs Gahlen (1225 Jahre) endete am Wochenende mit zahlreichen Höhepunkten.

Am Festumzug am Samstag beteiligten sich neben vielen Gahlener Vereinen und Gruppen auch alle drei Schermbecker Löschzüge und die Jugendfeuerwehr sowie die Feuerwehren aus Hünxe (LZ Hünxe), Dorsten(LZ Holsterhausen, LZ Altstadt), Bottrop (LZ Kirchhellen, LZ Feldhausen) und Medebach im Sauerland.

Während des offiziellen Festaktes auf der Pastoratswiese hob Landrat Dr. Müller die hohe Professionalität und gute Ausbildung der Schermbecker und Gahlener Feuerwehrleute hervor, bevor er Löschzugführer Henry Albedyhl die Ehrenurkunde des Landes NRW zum 100-jährigen Bestehen des LZ Gahlen überreichte.

Bürgermeister Grüter dankte der Gahlener Feuerwehr für die Bereitschaft und den Einsatz in den letzten 100 Jahren zum Schutz von Leben und Gesundheit, von Hab und Gut der Gahlener Mitmenschen.

 

Als Geburtstagsgeschenk übergab Bürgermeister Grüter dem Leiter der Feuerwehr Gregor Sebastian und Löschzugführer Henry Albedyhl die Schlüssel für einen neuen Gerätewagen Logistik, der zukünftig beim LZ Gahlen stationiert sein wird. Ein über 25 Jahre altes LF 8 kann nun ausgemustert werden. Das neue Fahrzeug kostete rund 50.000,- €. Hinzukommen werden noch diverse Gitterrollwagen mit unterschiedlicher Ausstattung.

 

Im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes Wesel überbrachte der stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen dem LZ Gahlen beste Grüße und herzliche Glückwünsche zum Jubiläum.

 

 

Der Tag endete am und im Festzelt auf dem Parkplatz Törkentrek mit dem Festball.

Weitere Berichte der lokalen Online-Redaktionen findent Sie hier:

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/schermbeck/100-Jahre-Feuerwehr-Als-Geburtstagsgeschenk-gab-es-ein-neues-Fahrzeug;art4250,1992616

http://schermbeck-online.de/loschzug-gahlen-neues-einsatzfahrzeug/

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/gahlen-feierte-ganz-gross-aimp-id7921229.html

http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/wesel/nachrichten/das-lippedorf-gahlen-glaenzt-mit-vielfalt-1.3377646

http://www.schermbeck-grenzenlos.de/schermbeck-tv/4008-1225-jahre-gahlen-und-100-jahre-loeschzug-gahlen-teil-2

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/lokalzeit_duisburg.xml

03.05.13 Einsatz Sturmschaden Brüner Weg

Geschrieben von martinschulze am in Einsätze

Der zweite Alarmierung des Tages rief den LZ Schermbeck zum Brüner Weg. Die Polizei hatte dort einen größeren Ast entdeckt, der auf die Straße gefallen war und diese versperrte. Der Ast wurde mittels Motorkettensäge zerkleinert und beiseite geräumt.

Alarmierung: 19.53 Uhr

im Einsatz: LZ Schermbeck mit insgesamt 12 Einsatzkräften

Einsatzende: 20.25 Uhr

03.05.13 Einsatz Wasserschaden Alte Poststraße

Geschrieben von martinschulze am in Einsätze

Zwei Einsätze hatte der LZ Schermbeck am Freitag, 3.5.13, abzuarbeiten.

Um 13.53 wurden die Schermbecker zu einem Wasserschaden in die Alte Poststraße gerufen. Dort hatte sich im Kellergeschoss eines Wohnheims Schmutzwasser im Bodeneinlauf aufgestaut und stand wenige Zentimeter hoch im Kellerraum. Seitens der Feuerwehr wurden keine Maßnahmen eingeleitet und die Einsatzstelle an den Hausmeister übergeben.

Alarmierung: 13.53 Uhr

im Einsatz: LZ Schermbeck mit insgesamt 6 Einsatzkräften

Einsatzende: 14.25 Uhr

27.04.13 Brandeinsatz Brüner Weg

Geschrieben von martinschulze am in Einsätze

Die Kreisleitstelle Wesel alarmierte in der Nacht zum Samstag (27.04.13) den LZ Schermbeck zu einem Brand in Höhe der Georgshütte am Brüner Weg. Vor Ort stellte sich heraus, dass in einem Waldstück hinter der Georgshütte ein Lagerfeuer unsachgemäß unterhalten wurde. Die Brandlast, die aus Holzresten, Autoreifen und weiterem Unrat bestand wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Alarmierung: 1.17 Uhr

im Einsatz: LZ Schermbeck mit insgesamt 10 Einsatzkräften

Einsatzende: 2.20 Uhr

20.04.13 Neues vom Truppmann-Lehrgang

Geschrieben von martinschulze am in Neuigkeiten

Nach der Osterpause stand in den letzten beiden Wochen die praktische Ausbildung der angehenden Truppmänner und der angehenden Truppfrau auf dem Programm. So wurden am 13.04. zunächst Standard-Einsatzübungen zur Brandbekämpfung geübt, bevor gegen Mittag „echte Brände“ mit Pulverlöschern und C-Rohren gelöscht werden mussten.

Übungen zur einfachen Technischen Hilfeleistung standen am 20.04. auf dem Plan. Eine unter einem Anhänger eingeklemmte Person musste gerettet werden. Hier wurden die Hydraulikwinden eingesetzt. Mit einer Bockleiter und dem Mehrzweckzug wurde ein Baum angehoben, der auf eine Person gefallen war. Der Einsatz der Hebekissen war gefragt, um einen Pkw anzuheben, unter dem eine Person eingeklemmt war.

Nach den realistischen Übungsszenarien fand dieser Lehrgangstag dann spielerisch seinen Abschluss.  Die auf zwei Gruppen aufgeteilten Lehrgangsteilnehmer sollten einen Gegenstand aus einem markierten Bereich „retten“, ohne selbst oder mit dem eingesetzten Gerät den Boden zu berühren. Hier war Kreativität und Teamgeist gefragt. Und nicht nur das zeigten die beiden Gruppen, sondern auch, dass Übungen bei der Feuerwehr echt viel Spaß machen können!

13.04.13 Einsatz KFZ-Brand Im Heetwinkel

Geschrieben von martinschulze am in Allgemein

Das Einsatzstichwort „KFZ-Brand“ rief am Samstagabend, 13.04.13, den Löschzug Schermbeck auf den Plan. Ein Busfahrer eines ortsansässigen Busunternehmens hatte beim Abstellen des Fahrzeugs vor dem Betriebsgelände eine Rauchentwicklung an der Hinterachse bemerkt. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte diese aber zum Glück keinen Brand feststellen. Es handelte sich offensichtlich um einen technischen Defekt; die Bremsen im Bereich der Hinterachse waren heißgelaufen. Da es sich um eine Dienstfahrt zum Betriebsgelände handelte, war der Bus zu dem Zeitpunkt nicht mehr mit Fahrgästen besetzt.

Die Einsatzkräfte brachten zwar Löschmittel in Stellung, brauchten diese aber nicht einsetzen, da sie die Bremsen kontrolliert abkühlen ließen.

Alarmierung: 21.05 Uhr

im Einsatz: LZ Schermbeck und Wehrführung mit insgesamt 11 Einsatzkräften

Einsatzende: 22.00 Uhr

04.04.13 Erhöhte Wald- und Flächenbrandgefahr

Geschrieben von martinschulze am in Allgemein, Brandaktuell, Neuigkeiten

Die anhaltende Hochdrucklage mit kaltem aber trockenem Wetter hat nun zu einer erhöhten Brandgefahr für Wälder und Graslandschaften geführt. Durch die langen Sonnenstunden und gleichzeitigem starken Wind sind die Böden der Wälder, Felder und Wiesen stark ausgetrocknet. Erhöht wird die Gefahr durch die vertrockneten Laub-, Reisig- und Grasreste des Vorjahres, während es durch den langen Frost noch keine frische Bodenvegetation gibt.

02.04.13 Einsatz Bodenfeuer Rhader Weg

Geschrieben von martinschulze am in Einsätze

Am Rhader Weg im Ortsteil Üfte brannten am Dienstagnachmittag rund 600 m² Weidefläche. Der LZ Altschermbeck wurde um 15.23 Uhr alamiert. Da das Feuer jedoch auf ein angrenzendes Waldstück überzugreifen drohte und um genügend Löschwasser vorrätig zu haben, wurde der LZ Schermbeck nachalarmiert.

01.04.13 Jugendfeuerwehr löscht Osterfeuer

Geschrieben von martinschulze am in Neuigkeiten

Am Ostermontag rückte die Jugendfeuerwehr Schermbeck zum „Brandeinsatz“ in Gahlen aus. Wie schon in den vergangenen Jahren löschte der Feuerwehrnachwuchs die Reste des Osterfeuers an der Kirchstraße ab. Die Junggesellenvereine Gahlen-Dorf und Gahlen-Bruch hatten am Tag zuvor zum traditionellen Osterfeuer geladen, welches dann wohl auch gut besucht war.

30.03.13 Einsatz Ölspur

Geschrieben von martinschulze am in Einsätze

Zur Beseitigung einer Ölspur im Kreisverkehr Freudenbergstraße/Dorstener Straße/Kerkerfeld wurde der LZ Altschermbeck am Samstag, 30.03.13, gerufen. Dabei erfolgte die Alarmierung mündlich – ein Passant meldete die Ölspur den Altschermbecker Kameraden, die gerade mit Aufräumarbeiten am Gerätehaus zugange waren. Diese rückten dann mit einem Fahrzeug aus und streuten das ausgelaufene Öl ab.

Alarmierung: 11.25 Uhr

im Einsatz: LZ Altschermbeck

Einsatzende: 12:00 Uhr