04.07.2021 Einsatz 58/2021: Wasserschaden, Torfstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Gegen viertel vor sieben folgte der zweite Einsatz für die Feuerwehr Schermbeck am Sonntagabend. Diesmal wurde der Löschzug Gahlen zu einem Reiterhof an der Torfstraße alarmiert.

Aufgrund der starken Regenfälle stand der Reiterhof unter Wasser. Die Einsatzkräfte setzten zwei Tauchpumpen ein und förderten das Wasser in die gegenüberliegende Wiese. Des Weiteren wurden zwei Saugleitungen unterstützend eingesetzt.

Nachdem der Reiterhof von den Wassermassen befreit war, rückten die Einsatzkräfte wieder ein. Der Einsatz endete um 21:15 Uhr.

 

Alarmierung: 18:44 Uhr

Im Einsatz: stv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Gahlen

Einsatzende: 21:15 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

04.07.2021 Einsatz 57/2021: Wasserschaden, Am Scherenbach

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Aufgrund der starken Regenfälle wurde der Löschzug Schermbeck heute um 17.11 Uhr zur Straße Am Scherenbach alarmiert.

Vor Ort drang durch den Duschabfluss und das Kellerfenster Regenwasser in den Keller ein. Auch der Kellertreppenaufgang stand unter Wasser. Mittels zweier Tauchpumpen sowie unter Einsatz eines Nasssaugers pumpten die Einsatzkräfte das Regenwasser ab und leiteten es in die Kanalisation.

Für den Löschzug Schermbeck endete der Einsatz um 19.02 Uhr.

 

Alarmierung: 17.11 Uhr

Im Einsatz: Stv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck

Einsatzende: 19.02 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

01.07.2021 Einsatz 56/2021: Heimrauchmelder, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Heute Morgen wurden die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck um 06:00 Uhr zur Weseler Straße alarmiert. Hier hatte laut erster Meldung ein Heimrauchmelder ausgelöst.

Nach erneuter Rücksprache mit der Polizei befand sich die Einsatzstelle jedoch an der Maassenstraße. Hier hatte tatsächlich in einer Unterkunft ein Heimrauchmelder ausgelöst. Der entsprechende Bereich wurde von den Einsatzkräften erkundet. Nachdem keine Feststellung gemacht werden konnte, wurde die Anlage zurück gestellt. Das Objekt wurde an den Betreiber übergeben.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 06:20 Uhr.

 

Alarmierung: 06:00 Uhr

Im Einsatz: stv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck,

Einsatzende: 06:20 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

30.06.2021 Einsatz 55/2021: Überörtliche Hilfeleistung, Krefeld

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Gestern Mittag wurde die Feuerwehr Bereitschaft 1 des Regierungsbezirks Düsseldorf alarmiert. Zu der Bereitschaft 1 der Abteilung Bezirksregierung Düsseldorf gehören die Feuerwehren der Stadt Duisburg und der Kreise Kleve und Wesel. Deswegen wurden gestern um 14:18 Uhr auch Kameraden der Feuerwehr Schermbeck alarmiert, die sich sodann auf dem Weg nach Krefeld machten.

In Krefeld hatte zuvor das Unwetter für zahlreiche Einsätze gesorgt. Vor Ort wurde eine andere Bereitschaft abgelöst und die Feuerwehren der Stadt Krefeld unterstützt.

Der Zug, dem auch die Einsatzkräfte aus Schermbeck angehörten, arbeiteten insgesamt 14 Einsatzstellen ab. Hierbei handelte es sich jeweils um vollgelaufene Keller. Eine entsprechende Verpflegung wurde den Einsatzkräften zwischenzeitlich im Bereitstellungsraum der Feuerwache Krefeld angeboten.

Gegen 23 Uhr wurde die Bezirksbereitschaft 1 aus dem laufenden Einsatz wieder aufgelöst. Die Einsatzkräfte machten sich sodann auf den Weg in Richtung Heimat.

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

24.06.2021 Einsatz 54/2021: PKW-/Motorradbrand, Bösenberg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Es folgte der zweite Einsatz für die Feuerwehr Schermbeck an diesem Tag. Um 19.09 Uhr wurde der Löschzug Schermbeck mit dem Einsatzstichwort „PKW-/Motorradbrand“ zur Straße Bösenberg alarmiert.

Dort war ein E-Scooter in Flammen geraten, welcher von den Einsatzkräften mittels Schnellangriff gelöscht wurde. Aufgrund der nach dem Löschen vorhandenen Gefahr der erneuten Entzündung wurde der E-Scooter anschließend in eine Regentonner verlagert und dem Eigentümer übergeben.

Für den Löschzug Schermbeck endete der Einsatz um 19.38 Uhr.

 

Alarmierung: 19.09 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck

Einsatzende: 19.38 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

24.06.2021 Einsatz 53/2021: Garagen-/ Schuppenbrand, Kirchellener Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Heute Morgen wurde der Löschzug Gahlen um 05:37 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Garagen-/ Schuppenbrand“ alarmiert. Einsatzziel war die Kichellener Straße.

Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Vor Ort brannte im Außenbereich einer Gaststätte ein kleiner Pavillon. Ein Trupp unter Atemschutz übernahm mit Hilfe eines C-Rohres die Brandbekämpfung. Nachdem das Feuer gelöscht worden war, übernahmen die Einsatzkräfte der Feuerwehr noch die Nachlöscharbeiten.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Aufgrund einer interkommunalen Zusammenarbeit wurde auch die Feuerwehr Dorsten zur Einsatzstelle alarmiert. Nach Erkundung der Einsatzstelle durch die Schermbecker Feuerwehr konnte die Feuerwehr Dorsten die Anfahrt jedoch abbrechen.

Gegen 06:30 Uhr konnte auch die Feuerwehr Schermbeck wieder einrücken.

 

Alarmierung: 05:37 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen, Feuerwehr Dorsten (Löschzug Altstadt), Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 06:30 Uhr

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

21.06.2021 Einsatz 52/2021: Gelöschtes Feuer, Alte Poststraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am frühen Morgen wurde heute der Löschzug Schermbeck zur Alten Poststraße alarmiert.

Dort hatte es zuvor im Küchenbereich gebrannt, bei Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer jedoch bereits gelöscht. Der Bereich wurde durch die Einsatzkräfte mittels Wärmebildkamera kontrolliert und anschließend an die Betriebsleitung übergeben.

Für den Löschzug Schermbeck endete der Einsatz um 6.54 Uhr.

 

Alarmierung: 6.16 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 6.54 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

18.06.2021 Einsatz 51/2021: Flächen-/Vegetationsbrand, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Heute Abend wurden die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck um 21.24 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Flächen-/Vegetationsbrand“ zur Weseler Straße alarmiert.

Dort hatte zuvor ein Teil des Grünstreifens gebrannt. Dieser war bei Eintreffen der Feuerwehr jedoch schon weitestgehend gelöscht worden, weshalb nur noch Nachlöscharbeiten mittels Schnellangriff eingeleitet wurden. Auch wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Für die beiden Löschzüge endete der Einsatz um 21.44 Uhr.

 

Alarmierung: 21.24 Uhr

Im Einsatz: Stv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 21.44 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

16.06.2021 Einsatz 50/2021: Amtshilfe für die Poilzei, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Tag wurde der Löschzug Schermbeck um 9.05 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Amtshilfe für die Polizei“ zur Weseler Straße alarmiert.

Dort hatte zuvor ein Fahrzeug Gülle verloren, wodurch die Fahrbahn verunreinigt wurde. Mittels Schnellangriff und unter Vornahme eines C-Rohres wurde die Fahrbahn von den Einsatzkräften großflächig mit Wasser gereinigt.

Für den Löschzug Schermbeck endete der Einsatz um 10.10 Uhr.

 

Alarmierung: 9.05 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 10.10 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

15.06.2021 Einsatz 49/2021: Amtshilfe für die Polizei, Wesel-Datteln-Kanal

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Tag wurde der Löschzug Gahlen um 16:27 Uhr zum Wesel-Datteln-Kanal alarmiert. Hier benötigte die Polizei die Hilfe der Feuerwehr.

Zuvor war ein vermeintlich verletztes Reh im Kanal gesichtet worden. Bei Ankunft der Feuerwehr befand sich dieses immer noch im Wasser. Mit Hilfe eines Schlauchbootes versuchten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Reh aus dem Wasser zu ziehen.

Glücklicherweise hatte sich das Reh der Rettung „entzogen“ und  konnte sich eigenständig aus dem Kanal befreien. Eine offensichtliche Verletzung bei dem Tier bestand nicht.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 16:56 Uhr.

 

Alarmierung: 16:27 Uhr

Im Einsatz: Kreispolizeibehörde Wesel, Löschzug Gahlen

Einsatzende: 16:56 Uhr