Red Knights MC Gemany VI Dinslaken überreicht Spendenscheck an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Red Knights… WER?!

Am 19. Oktober 1982 haben sich eine Hand voll Feuerwehrleute in Boylston – Massachusetts (USA) zusammengetan und den Red Knights MC gegründet. Grundsätzlich ging es darum, den Beruf (Feuerwehr) und das Hobby (Motorrad fahren) zu verbinden. Über die genauen Beweggründe erfahrt ihr über den untenstehenden Link mehr.

Diese Idee sprach sich schnell rum und es fanden sich immer mehr, die sich dem MC anschlossen. Seit 1983 haben sich mehr als 355 Chapter mit weit über 10.000 Mitgliedern auf der Welt gegründet. Damit gehört der RED KNIGHTS MC® zu den Größten seiner Szene. Am 8.12.2010 fanden sich dann auch in Dinslaken Feuerwehrleute zusammen, die sich dazu entschlossen, sich dem RKMC® anzuschließen. So entstand das sechste Chapter des RED KNIGHTS MC® in Deutschland

Und was macht der Red Knights MC VI Dinslaken in Schermbeck?

Was viele sicher nicht wissen ist, dass unser Leiter der Feuerwehr, Christoph Loick, nicht nur freiwillig in der Feuerwehr aktiv ist, sondern auch leidenschaftlich gerne Motorrad fährt. Da liegt es nah, dass natürlich auch er, sowie seine Frau Stephie, Mitglied des Red Knights MC VI Dinslaken sind.

Der RKMC verfolgt als Ziel nicht nur die Förderung des Motorradsports unter Feuerwehrleuten und deren Angehörigen und die damit verbundene Pflege der Kameradschaft unter motorradfahrenden Feuerwehrleuten, sondern unterstützt auch regelmäßig gemeinnützige, wohltätige und soziale Organisationen und Stiftungen.

Aus diesem Grund trafen sich heute am Schermbecker Gerätehaus unser Leiter der Feuerwehr Christoph Loick, seine Frau Stephie Loick, Klaus Stepper (President Germany VI) und seine Frau Traudel Stepper mit Markus Terwellen, Vertreter der Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Die Kinderkrebshilfe Münster setzt sich dafür ein, den erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien die schwierige Zeit der Behandlung erträglicher zu machen.

Was das bedeutet wissen Stephie und Christoph Loick selbst am besten. Denn sie haben im letzten Jahr am eigenen Leib erleben müssen, wie wichtig die Arbeit der Kinderkrebshilfe Münster ist. Ihr heute 19-jähriger Sohn Felix erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Zehn Monate lang verbrachte die Familie viel Zeit in der Klinik. „Der Förderverein setzt sich zum Beispiel für eine personenbezogene Pflege ein“, so Stephie Loick. „Diese ist besonders wichtig, damit die Kinder sowie die Eltern die Möglichkeit haben Bezugspersonen in der schwierigen Zeit zu finden“. Dank des Fördervereines ist es ebenfalls möglich, dass sich die Eltern während der Behandlungszeit mal eine kleine Auszeit nehmen können und sich beispielsweise mit anderen Eltern austauschen können.

Die Behandlung von Felix war erfolgreich, sodass er im letzten Jahr nicht nur während der schweren Zeit sein Abitur schaffte, sondern auch mittlerweile in Aachen sein Studium beginnen konnte.

Überreicht wurde der Kinderkrebshilfe Münster ein Spendenscheck in Höhe von 1.000 €.

Wir danken den Red Knights für Ihren Besuch in Schermbeck und die damit verbundene Spende an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Gleichzeitig möchten wir mit diesem Artikel Fördervereinen wie der Kinderkrebshilfe Münster mehr Aufmerksamkeit schenken. Spätestens wenn man am eigenen Leib eine solche Erfahrung machen muss, versteht man wie wichtig die Arbeit solcher Vereine ist.

Du möchtest mehr über die Kinderkrebshilfe Münster e.V. erfahren, selbst Mitglied werden oder gar etwas Gutes tun und spenden? Alle nötigen Infos erhältst du auf der Homepage unter: https://www.kinderkrebshilfe-muenster.de/

Dich interessiert der Red Knights MC VI Dinslaken und Du überlegst vielleicht selber Mitglied zu werden? Dann informiere dich unter: http://www.red-knights-germany6.de/

 

12.02.2021 Einsatz 11/2021: Wasserschaden, Janbrucksfeld

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am Freitagabend wurde der Löschzug Gahlen um 17:57 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Wasserschaden“ alarmiert. Einsatzziel war die Straße Janbrucksfeld.

Anwohner hatten in Ihrem Haus Wassermassen festgestellt, welche vermutlich durch einen Wasserrohrbruch im Nachbarhaus in deren Haus liefen.

Da der Eigentümer des betroffenen Hauses nicht Zuhause war, verschaffte sich die Feuerwehr in Absprache mit der Polizei Zugang zu dem Haus. Der Wasserrohrbruch konnte schnell im Dachgeschoss ausfindig gemacht werden. Von hier aus lief das Wasser bis ins Erdgeschoss sowie in das daran angrenzende Nachbarhaus. Die betroffene Leitung wurde durch die Einsatzkräfte abgeschiebert. Anschließend wurde zur Beseitigung des Wassers ein Nasssauger eingesetzt. Danach wurde die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben, welcher zwischenzeitlich eingetroffen war.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 19:53 Uhr.

Alarmierung: 17:57 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 19:53 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

07.02.2021 Einsatz 10/2021: Sturmschaden, Nottkamp

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 11:52 Uhr folgte der nächste Einsatz für die Feuerwehr Schermbeck.

Diesmal wurde der Löschzug Altschermbeck zur Straße Nottkamp alarmiert. Gemeldet wurde ein Baum in einer Oberleitung. Bei Ankunft der Einsatzkräfte zeigte sich ein Ast, welcher in einer Telefonleitung hing. Dieser konnte durch die Einsatzkräfte mittels Muskelkraft beiseite geschoben werden.

Um 12:17 Uhr konnte der Löschzug wieder einsatzbereit einrücken.

 

Alarmierung: 11:52 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck

Einsatzende: 12:17 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

07.02.2021 Einsatz 9/2021: Sturmschaden, Lichtenhagen

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Das derzeit bestehende Schneechaos macht sich auch bei der Feuerwehr Schermbeck bemerkbar.

Um 11:03 Uhr wurde der Löschzug Schermbeck am heutigen Sonntag mit dem Stichwort „Sturmschaden“ zur Straße Lichtenhagen alarmiert. Vor Ort zeigte sich ein abgeknickter Baum. Dieser drohte auf die Fahrbahn zu fallen. Mit Hilfe der Drehleiter und einer Kettensäge konnte der Baum von den Einsatzkräften entfernt werden. Anschließend konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 11:42 Uhr.

 

Alarmierung: 11:03 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 11:42 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

04.02.2021 Einsatz 8/2021: Ölspur, Freudenbergstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Donnerstag wurde der Löschzug Altschermbeck um 08::49 Uhr zur Freudenbergstraße alarmiert.

Bei Ankunft fanden die Einsatzkräfte eine Ölspur im Kreisverkehr Freudenbergstraße/ Einmündung Kerkerfeld vor. Die Ölspur erstreckte sich über ca. 10 Meter.

Nachdem die Einsatzkräfte die Ölspur mit Ölbindemittel abgestreut hatten, konnte die Feuerwehr Schermbeck wieder einrücken.

Der Einsatz endete um 09:29 Uhr.

 

Alarmierung: 08:49 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck

Einsatzende: 09:29 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

Beförderung Martin Wilsing

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Unser Löschzugführer des Löschzuges Altschermbeck, Martin Wilsing, wurde am Donnerstagabend zum Brandoberinspektor ernannt.
Zuvor hatte Martin den Verbandsführerlehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster gemeistert und am 22.01.21 seine Prüfung bestanden.
Der Beförderung stand somit nichts mehr im Wege.
Auch wenn die Beförderung aufgrund der derzeitigen Situation nur im kleinen Rahmen stattfinden konnte, freut sich die ganze Feuerwehr Schermbeck mit Martin.
Nachdem unser Leiter der Feuerwehr, Christoph Loick, die Urkunde übergeben hatte, wechselte unser stellvertretender Leiter der Feuerwehr, Marvin Schetter, natürlich direkt die Schulterklappen.
Zu den ersten Gratulanten gehörten zudem unser stellvertretender Leiter der Feuerwehr, Helge Dreßen, sowie der stellvertretende Löschzugführer des Löschzuges Altschermbeck, Martin Schulze. Auch der Löschzugführer des Löschzuges Schermbeck, Dominic Vengels, und der stellvertretende Löschzugführer des Löschzuges Gahlen, Joachim Huld, nahmen an der kurzen Beförderungszeremonie teil.
Herzlichen Glückwunsch lieber Martin!
  
Fotos: Feuerwehr Schermbeck

21.01.2021 Einsatz 7/2021: Sturmschaden, Rehbach

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 07:40 Uhr folgte die nächste Alarmierung. Diesmal rückte der Löschzug Schermbeck zur Straße „Rehbach“ aus.

Auch hier hatte ein Baum den Sturm der vergangenen Nacht nicht Stand halten können. Mittels Kettensäge wurde der Baum entfernt. Um 08:13 Uhr konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder einrücken.

Alarmierung: 07:40 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 08:13 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

21.01.2021 Einsatz 6/2021: Sturmschaden, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zwei Sturmeinsätze beschäftigten die Feuerwehr Schermbeck am heutigen Donnerstag.

Die erste Alarmierung erfolgte um 05:30 Uhr. Hier wurde der Löschzug Schermbeck zur Weseler Straße / Kreuzung Maassenstraße alarmiert. Ein Baum lag hier quer zur Fahrbahn. Mittels Kettensäge wurde der Baum durch die Einsatzkräfte zerkleinert. Nachdem der Baum entfernt wurde, konnte die Feuerwehr gegen kurz vor 6 Uhr wieder einrücken.

Alarmierung: 05:30 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 05:52 Uhr

04.01.2021 Einsatz 5/2021: Person eingeklemmt, Mittelstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Montag wurde der Löschzug Schermbeck sowie der Löschzug Altschermbeck um 12:07 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Person eingeklemmt“ zur Mittelstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich ein PKW, welcher in die Außenscheibe eines Drogeriemarktes gefahren war. Der Fahrer des PKW´s war bei Eintreffen der Feuerwehr jedoch nicht mehr im PKW eingeklemmt und konnte durch den Rettungsdienst versorgt werden.

Die Feuerwehr schaltete das Fahrzeug stromlos und übergab die Einsatzstelle an die Polizei. Gegen 12:30 Uhr rückte die Feuerwehr wieder einsatzbereit ein.

 

Alarmierung: 12:07 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel, Notarzt Dorsten, Rettungsdienst Dorsten

Einsatzende: 12:30 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

 

03.01.2021 Einsatz 4/2021: Sturmschaden, Bollsweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Sonntag wurde der Löschzug Schermbeck um 16:09 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Sturmschaden“ alarmiert. Einsatzziel war der Bollsweg.

Vor Ort zeigte sich ein trockener Ast, welcher in 5 Meter Höhe hing. Dieser wurde mit Hilfe der Drehleiter und einer Kettensäge durch die Einsatzkräfte entfernt.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 16:39 Uhr.

 

Alarmierung: 16:09 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 16:39 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck