19.01.2020 Einsatz 6/2020: Auslaufende Betriebsmittel, Postweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am frühen Sonntagmorgen um 4:56 Uhr wurde die Feuerwehr Schermbeck und die Feuerwehr Hünxe zu einem Verkehrsunfall auf dem Postweg in den Ortsteil Weselerwald alarmiert.
Aufgrund der Wetterlage kam es hier nach Glatteisbildung zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeugführer, der den Postweg befuhr, verlor vermutlich durch das Glatteis die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf einem angrenzenden Feld auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Fahrer konnte das Fahrzeug vor Eintreffen selbstständig und unverletzt verlassen und wurde von Rettungsdienst betreut. Aufgrund der schnelleren Eintreffzeit, wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr Hünxe erkundet. Da keine auslaufenden Betriebsmittel ausliefen, konnten die Fahrzeuge der Feuerwehr Schermbeck ihre Einsatzfahrt abbrechen. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.
Für die Feuerwehr Schermbeck endete der Einsatz gegen 05:41 Uhr.

Alarmierung: 04:56 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Feuerwehr Hünxe LZ Drevenack, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 05:41 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Spende für unsere Jugendfeuerwehr

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Am Dienstagabend erhielt unsere Jugendfeuerwehr eine Spende in Höhe von 205,00 €. Das Geld hatte Anne Thönes, Inhaberin von „Ännekens Tenne“, bei der „Schönen alten Weihnachtszeit“ vereinnahmt.

Kurzerhand überlegte sie sich dies der Jugendfeuerwehr zu spenden. Am Dienstag erfolgte sodann die Übergabe des Geldes.

Mit dem Geld ist schon jetzt die Teilnahmegebühr fürs Kreiszeltlager sicher gestellt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Anne Thönes für die großzügige Spende!

 

Foto: Gaby Eggert

14.01.2020 Einsatz 5/2020: Baum auf Fahrbahn, Dämmerwalder Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Die Feuerwehr Schermbeck wurde am Dienstag gegen 21:22 Uhr zur Dämmerwalder Straße alarmiert. Hier lag ein Baum über der Fahrbahn. Die eingesetzten Einsatzkräfte setzten eine Motorkettensäge ein und zerkleinerten den Baum. Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 22:25 Uhr.

Alarmierung: 21:22 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 22:25 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Gestern Abend fand die alljährliche Jahreshauptversammlung unserer Jugendfeuerwehr statt.

Jana Linden stellte zunächst den Jahresbericht vor. Danach wurde von Timo Zeppmeusel der Kassenbericht vorgetragen. Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde anschließend z. B. über die Veränderungen beim kommenden Kreiszeltlager gesprochen. Dieses findet in 2020 in Hamminkeln statt.

Zudem wurde der Vorstand neu gewählt. Erneut wurde Jana Linden als Jugendgruppensprecherin gewählt. Ihre Stellvertreterin ist ab sofort Lutcy Schumann. Als Schriftführerin wurde Marie Scholthoff gewählt. Timo Zeppmeusel ist erneut zum Kassierer gewählt worden. Anschließend wurde noch gemeinsam gegessen und es bestand die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen.

Anbei ein Foto vom neu gewählten Vorstand der Jugendfeuerwehr sowie deren Betreuer:

Hintere Reihe: von links nach rechts: Andreas Janßen, Frederic Schulz, Nils Klose, Franziska Linneweber, Luca Kolz und Sebastian Püthe

Mitlere Reihe: Kim Beckmann, Lilly Schumann, Marie Scholthoff, Timo Zeppmeusel

Vordere Reihe: Kristin Scholthoff, Lutcy Schumann, Jana Linden

Foto: Feuerwehr Schermbeck

13.01.2020 Einsatz 4/2020: verdächtiger Rauch, Bösenberg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Mehrere Anrufer meldeten der Kreisleitstelle Wesel am Montagabend einen Feuerschein in Richtung Ortsteil Altschermbeck. Da sich einer der Anrufer auf dem Bösenberg befand und die anderen Anrufer den gleichen Hinweis des Feuerscheins angaben, wurde die Feuerwehr gegen 20:46 Uhr zum Bösenberg geschickt. Hier war ein „fackelnder Himmel“ zu sehen! Grund dafür war, dass eine Raffinerie Gas abfackelte. Vorsichtshalber wurde der Bösenberg von der Feuerwehr ohne weitere Feststellung abgefahren. Die Leitstelle telefonierte gleichzeitig mit der Raffinerie in Gelsenkirchen, die das Abfackeln von Gas bestätigte.

Dennoch ist es gut, dass sich Bürger/innen Gedanken machen, wenn sie einen Feuerschein sehen. Der Einsatz endete gegen 21:00 Uhr

Alarmierung: 20:46 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck

Einsatzende: 21:00 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Löschzug Schermbeck ging bei Handballturnier an den Start

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Am Wochenende fand die „Lange Nacht des Handballs“ statt, welche erstmalig von der Handballabteilung des SV Schermbecks  organisiert wurde.
Die teilnehmenden Teams mussten sich dabei in verschiedenen Disziplinen messen. Neben Handball auf einem kleinen Feld stand auch„sieben Meter werfen“ und „Geschwindigkeitsmessung“ auf dem Plan.

Auch der Löschzug Schermbeck ließ es sich nicht nehmen als Feuerwehr bei dem Turnier anzutreten. Auch wenn es am Ende nur für den vierten Platz reichte, konnte in den Disziplinen „sieben Meter werfen“ und „schnellster Wurf“ der zweite Platz erreicht werden.

Danke an den SV Schermbeck für die schöne Veranstaltung!

Foto: Gaby Eggert

 

08.01.2020 Einsatz 3/2020: P in verschlossener Wohnung, Bruchmühlenweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehr und den Rettungsdienst gegen 11:33 Uhr zu einer hilfsbedürftigen Person auf dem Bruchmühlenweg. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr übergab eine Nachbarin einen bei ihr untergebrachten Zweitschlüssel. So konnte der Rettungsdienst die Wohnungstür gewaltfrei öffnen. Der Rettungsdienst versorgte die Person in der Wohnung. Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die Person in den Rettungswagen verbrach. Danach wurde sie ins Weseler Krankenhaus gebracht.
Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich. Der Einsatz endete gegen 12:15 Uhr.

Alarmierung: 11:33 Uhr

Im Einsatz: stellv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 12:15 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

03.01.2020 Einsatz 2/2020: Zimmerbrand, Am Scherenbach

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

In einem Wohnhaus Am Scherenbach entzündete am Freitagnachmittag gegen 16:33 Uhr eine Kerze ein Adventsgesteck. Ein Mitbewohner begann daraufhin mit einem Pulverlöscher das Gesteck abzulöschen.
Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz, einem Kleinlöschgerät und einer Wärmebildkamera zum Schadensort vor. Das Gesteck wurde ins Freie gebracht und weiter abgelöscht. Der Brandbereich wurde kontrolliert. Da die Wohnung verraucht war, wurde von den Einsatzkräften ein Hochleistungslüfter eingesetzt und die Wohnung entraucht/belüftet.
Alle Bewohner wurden vom Rettungsdienst gesichtet, konnten aber vor Ort bleiben. Die Einsatzstelle wurde nach den Lüftungsmaßnahmen an die Bewohner übergeben. Der Einsatz endete gegen 17:20 Uhr.

Alarmierung: 16:33 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 17:20 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

01.01.2020 Einsatz 1/2020: Zimmerbrand, Bonifatiusstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Passanten sahen auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Bonitatiusstraße einen Feuerschein und alarmierten daraufhin gegen 01:06 Uhr die Feuerwehr. Die Leitstelle eröffnete den Einsatz mit dem Stichwort „Zimmerbrand“. Die eingesetzten Kräfte konnten bei Ankunft den Feuerschein auf einem Balkon im 3. Obergeschoss bestätigen. Ein Trupp wurde unter PA und einem C-Rohr über die Drehleiter zur Brandbekämpfung eingesetzt. Auf dem Balkon brannte eine bereits abgefeuerte Feuerwerksbatterie.
Die Bewohner befanden sich bei Brandausbruch nicht in der Wohnung. Verletzt wurde niemand. Im Anschluss wurde der Brandbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 01:50 Uhr.

Alarmierung: 01:06 Uhr

Im Einsatz: Leiter der feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 01:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Tipps für die Silvesternacht / Guten Rutsch!

Geschrieben von Pressearbeit am in Allgemein, Brandaktuell

Wie in jedem Jahr möchten wir noch schnell wichtige Tipps für die Silvesternacht bekannt geben:

Jedes Jahr kommt es in der Silvesternacht zu tragischen Unfällen. Grund dafür ist oftmals die gefährliche Kombination aus Alkohol und Feuerwerk. Diese Verbindung führt immer wieder zu schwerwiegenden Unfällen und endet nicht selten im Krankenhaus.
Für das Abbrennen von Feuerwerk gilt es folgende Tipps zu beachten:

– Feuerwerkskörper dürfen keinesfalls auf Personen geworfen werden, auch das Werfen aus Fenstern und Balkonen ist zu unterlassen.

– Beim Abbrennen von Feuerwerk sollten kleine Kinder grundsätzlich unter der Aufsicht eines Erwachsenen stehen. Feuerwerksartikel gehören nicht in Kinderhände, es sei denn, sie sind ausdrücklich für Kinder zugelassen.

– Bereits beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei sämtlichen Artikeln um geprüfte Artikel durch das Bundesamt für Materialprüfung (BAM)handelt.
Feuerwerksartikel ohne BAM-Kennzeichnung sollten daher weder erworben noch verwendet werden. Das Importieren von Feuerwerksartikeln ohne BAM-Kennzeichnung ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch strafbar.

– Vor dem Einsatz von Feuerwerks-Artikeln sollte die Bedienungsanweisung aufmerksam durchgelesen werden. Feuerwerkskörper sollten nicht auf der Straße gezündet werden, da Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein können und so schlimmstenfalls die freie Fahrt der Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst behindert werden kann.

– Auch Hausbesitzer sollten sich vor Silvester um ihr Hab und Gut kümmern und brennbare Gegenstände vom Gebäude entfernen.

– Grundsätzlich empfiehlt es sich in dieser Nacht, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Denn so kann der Eintritt von brennenden Feuerwerkskörpern wirkungsvoll verhindert werden.

Wenn alle Hinweise befolgt werden, steht einem harmonischen Jahreswechsel und einem schönen Feuerwerk am Nachthimmel nichts mehr im Wege.

 

Wir wünschen Allen einen schönen Jahreswechsel und einen tollen Start ins Jahr 2020. 2020 werden wir ausnahmsweise an 366 Tagen für Sie da sein.
Allen Diensthabenden wünschen wir eine ruhige Schicht.