13.11.2019 Einsatz 92/2019: Auslaufende Betriebsmittel, Maassenstraße/Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Mit dem Stichwort „Auslaufende Betriebsmittel“ nach einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr gegen 13:50 Uhr zum Kreuzungsbereich Maassenstr./Weseler Str alarmiert.

Vor Ort wurde von der Polizei mitgeteilt, dass Maßnahmen durch die Feuerwehr nicht erforderlich waren. Kräfte die sich auf der Anfahrt befanden, konnten den
Einsatz abbrechen. Der Einsatz endete um 14:10 Uhr.

Alarmierung: 13:50 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 14:10 Uhr

13.11.2019 Einsatz 91/2019: Ölspur, Kirchstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am Mittwochmorgen wurde das Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck von einem Gaststättenbetreiber auf der Kirchstraße im Ortsteil Gahlen gegen 09:14 Uhr über eine größere Ölspur informiert.

Das Ordnungsamt ließ dann die Feuerwehr alarmieren. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine Ölspur einer Größe von ca. 300 m x 4 m fest. Diese wurde von den Einsatzkräften ab gestreut. Für die Dauer der Arbeiten war die Kirchstraße im Bereich zwischen Haus-Gahlen-Straße und Bruchstraße voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten umgeleitet. Zur Unterstützung wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung hinzugerufen. Nach Eintreffen der Fachfirma wurde die Einsatzstelle an diese übergeben. Zuerst wurde mit einer Kehrmaschine das aufgebrachte Bindemittel aufgenommen. Danach wurde festgestellt, dass die Fahrbahn immer noch gefährlich glatt war. Firmenintern wurde dann noch ein Nassreinigungsgerät zur Einsatzstelle bestellt, die dann die Fahrbahn nochmals reinigte.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 11:15 Uhr.

Alarmierung: 09:14 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel, Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck, Fachfirma für Olspurbeseitigung

Einsatzende: 11:15 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

11.11.2019 Einsatz 90/2019: Ölspur, Niewerth

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Eine weitere Ölspur im Ortsteil Gahlen ließ am Montagmorgen die Feuerwehr ausrücken. Auf der Straße Niewerth befand sich eine Ölspur. Die Ölspur erstreckte sich auf einer Größe von ca. 300 m x 0,50 m. Diese wurde mit Ölbindemittel ab gestreut. Zusätzlich wurden Warnschilder aufgestellt.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Alarmierung: 06:50 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 07:54 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

09.11.2019 Einsatz 89/2019: Ölspur, Kirchstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Allgemein, Brandaktuell, Einsätze

Ein Verkehrsteilnehmer meldete der Leitstelle eine größere Ölspur auf der Kirchstr. im Ortsteil Gahlen. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle, stellten sie fest, dass sich die Ölspur nich nur auf der Kirchstr. befand, sondern sich über mehrere Straßen ersteckte. Die Kreuzungsbereiche wurden duch die Feuerwehr abgestreut. Zeitgleich wurde die Rufbereitschaft des Ordnungsamtes in Kenntnis gesetzt und eine Spezialfirma zur Beseitigung der Ölspur angefordert. Die Feuerwehr sicherte bis zum Eintreffen der Fachfirma die Einsatzstelle und konnte diese dann an die Fachfirma übergeben. Zeitgleich war dieses auch der erste Einsatz des neuen Kommandowagen (KdoW) der Feuerwehr Schermbeck.

Alarmierung: 08:46 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel, Fachfirma für Ölspurbeseitigung

Einsatzende: 11:20 Uhr

 

30.10.2019 Einsatz 88/2019: Person in verschlossener Wohnung, Kirchstr.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Mitbewohner hörten am Mittwochabend Klopfgeräusche im Haus und machten sich Sorgen um eine über ihnen wohnende Dame. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr. Die eingesetzten Kräfte konnten an der betroffenen Wohnungstür auch durch Schellen und Klopfen niemanden bewegen, die Wohnungstür zu öffnen. Der Einsatzleiter entschied dann, die Wohnungstür mittels Türöffnungsgerät zu öffnen. Die Person, um die sich die Mitbewohner sorgten, wurde schlafend in ihrer Wohnung vorgefunden.

Die Wohnungstür wurde mit einem Ersatzschließzylinder wieder schließbar gemacht und die Schlüssel an die Bewohnerin übergeben.

Alarmierung: 23:14 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 23:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Förderverein „Projekt: meine Feuerwehr“ der Feuerwehr Schermbeck

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Heute möchten wir euch gerne den Förderverein „Projekt: meine Feuerwehr“ der Feuerwehr Schermbeck vorstellen, welcher leider vielen gar nicht bekannt ist. Der Vorsitzende, Helmut Auf der Springe, und sein Team unterstützen die Feuerwehr Schermbeck nicht nur regelmäßig finanziell sondern auch ideell.

Vor rund 14 Jahren, im April 2005, wurde der Verein gegründet. Mit nur 51 Mitgliedern startete der Förderverein sein Vorhaben. Am heutigen Tag sind bereits 212 Mitglieder zu zählen. Das Hauptziel des Fördervereins ist den Beitritt von Jugendlichen und Erwachsenen in die Jugendfeuerwehr bzw. die Löschzüge der Feuerwehr Schermbeck zu fördern. Gefördert wurde die Jugendfeuerwehr auch vom Förderverein, als dieser z.B. Helme und T-Shirts beschaffte. Zuschüsse gab es außerdem für das Kreis-Jugendfeuerwehr-Zeltlager im Jahre 2014 und für die Gerätehäuser der drei Löschzüge. Außerdem ist es Ziel des Fördervereins die Traditionen innerhalb der Löschzüge zu pflegen und auch die Ehrenabteilung zu unterstützen.

Seit Gründung des Vereins ist der Mitgliedsbeitrag konstant geblieben. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 12,00 € im Jahr. Mit einem Euro im Monat unterstützt man also automatisch die Feuerwehr Schermbeck. Wer auch Mitglied werden möchte kann sich einen entsprechenden Antrag auf der Homepage der Feuerwehr Schermbeck herunterladen oder beim Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck abholen.

Wir sagen DANKE für eure regelmäßige Unterstützung!

(von links nach rechts: Henry Albedyhl, Martin Wilsing, Ellen Großblotekamp, Helmut Auf der Springe, Dominic Vengels, Martina Martens, Dr. Stefan Steinkühler, Helge Dreßen, Heinz-Günter Draeger)

Foto: Gaby Eggert

 

28.10.2019 Einsatz 87/2019: Ölspur, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Die Kreispolizeibehörde Wesel meldete der Leitstelle eine Öllache unter einem Linienbus an der Bushaltestelle am Rathaus. Die eingesetzten Kräfte streuten ca. 6m² Öl ab. Danach konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Alarmierung: 19:20 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 20:17 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

24 h Dienst der Jugendfeuerwehr Schermbeck

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Am Wochenende fand der 24 h Dienst der Jugendfeuerwehr statt. Am Freitag trafen sich die Jugendlichen gegen 18:00 Uhr und stellten zunächst die Einsatzbereitschaft her. Am Abend folgte sodann der erste „Einsatz“. Hier wurde den Jugendlichen ein Flashover mit Hilfe einer Flashover Box demonstriert. Als Flashover bezeichnet man dabei den Übergang eines Schadensfeuers (z. B. Zimmerbrand) von der Entstehungsphase hin zur Vollbrandphase. Gleichzeitig wurde der Umgang mit den hydraulischen Rettungsgeräten (Schere, Spreizer) anhand eines Fahrrades geübt. Nach der ersten Übung stand für die Jugendlichen „Grillen“ auf dem Plan. Danach wurden die Betten im Dorfgemeinschaftshaus für die Nacht aufgebaut. Doch wie auch im echten „Feuerwehralltag“ kam es auch für die Jugendlichen anders als gedacht. Gegen 01:00 Uhr mussten die Jugendlichen zum nächsten Einsatz ausrücken. Hier erwartete die Jugendlichen ein simulierter Entstehungsbrand. Neben dem Hauptziel der Brandbekämpfung ging es auch darum, die Einsatzstelle richtig auszuleuchten.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen stand gegen 09:30 Uhr der dritte Einsatz auf dem Plan. Hier wurde in einer Werkstattgrube ein Unfall simuliert. Die Menschenrettung stand hier im Vordergrund. Gegen 12:30 Uhr folgte die letzte Übung bei der es um die technische Hilfe „Wald“ ging. So wurde den Jugendlichen beispielweise der Aufbau einer Kettensäge erklärt.

Nachdem alles aufgeräumt war, endete der 24 h Dienst gegen 16:00 Uhr.

Danke an alle Betreuer, an die drei Löschzüge und an die Firmen „Bauunternehmen Fasselt“ sowie „BWR Schermbeck“ die ihre Firmengelände für Übungen zur Verfügung gestellt haben.

Foto: Feuerwehr Schermbeck

24.10.2019 Einsatz 86/2019: verdächtiger Rauch, Alte Poststraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Ein Passant meldete der Leitstelle Wesel verdächtigen Rauch auf einem ehemaligen Dachziegelwerk an der Alten Poststraße. Die alarmierten Einsatzkräfte hatten vor Ort, nach der Erkundung, keine Feststellung und konnten den Einsatz abbrechen.

Alarmierung: 18:00 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 18:30 Uhr

18.10.2019 Einsatz 85/2019: Sturmschaden, Elsenweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Ein Verkehrsteilnehmer meldete ein Hindernis auf dem Elsenweg im Ortsteil Gahlen. Die eingesetzten Kräfte stellten einen umgestürzten Baum fest, der teilweise die Fahrbahn blockierte. Der Baum wurde mittels Motorkettensäge beseitigt.

Aufgrund der ersten Rückmeldung, konnte der mit alarmierte Löchzug Schermbeck die Einsatzfahrt abbrechen.

Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizei übergeben.

 

Alarmierung: 06:52 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 07:20 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck