13.07.2020 Einsatz 73/2020 Person in verschlossener Wohnung, Im Trog

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Eine ältere Person, die in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße im Trog wohnt, betätigte am Montag den Hausnotruf. Der Hausnotruf wurde entgegengenommen, aber die Dame antwortete aufgrund ihrer Schwerhörigkeit nicht.

Die Leitstelle alarmierte daraufhin gegen 08:51 Uhr Rettungsdienst und Feuerwehr zur Meldeadresse. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Wohnungstür durch eine Nachbarin, die einen Schlüssel zur Wohnung besitzt, geöffnet. Die Patientin wurde dem Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt aus Wesel konnte die Einsatzfahrt abbrechen. Durch die Feuerwehr waren somit keine Maßnahmen zu ergreifen. Der Einsatz endete gegen 09:10 Uhr.

 

Alarmierung: 08:51 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 09:10 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

12.07.2020 Einsatz 72/2020: Mülltonnen-/ Müllcontainerbrand, Brüggerfeld

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

In der Nacht zu Sonntag ist um 00:15 Uhr die Feuerwehr Schermbeck zu einem Mülltonnen-/Müllcontainerbrand auf der Straße Brüggerfeld alarmiert worden.

Bei Eintreffen brannte direkt an der Hausfassade eines Mehrfamilienhauses ein Unterstand für Müllbehälter mit der darin abgestellten Papiertonne nebst Inhalt. Ein Nachbar unternahm bei Ankunft der Feuerwehr mit mehreren ABC-Pulverlöschern Löschversuche . Die Bewohner, der beiden über der Brandstelle befindlichen Wohnungen, hatten das Gebäude bereits selbständig verlassen.

Das Feuer konnte schnell mit einem Trupp unter PA und einem C-Rohr gelöscht werden. Für die Nachlöscharbeiten wurde der Unterstand eingerissen und ausgeräumt. Da nicht auszuschließen war, dass Brandrauch in die angrenzenden Wohnungen durch die gekippten Fenster gelangt war, wurden die Wohnungen kontrolliert. Da ein Bewohner auf Klingeln und Klopfen nicht reagierte musste die Wohnung  im Beisein der Polizei gewaltsam geöffnet werden. In allen Wohnungen konnte keine Feststellung gemacht werden, sodass diese den Bewohnern nach Ende der Löscharbeiten rauchfrei übergeben werden konnten.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 02:15 Uhr.

 

Alarmierung: 00:15 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel,

Einsatzende: 02:15 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

Nun auch auf Instagram!

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Ab heute ist die Feuerwehr schermbeck auch auf Instagram vertreten. Unter feuerwehr_schermbeck sind wir nun auch auf Insta zu finden!

Wir freuen uns Euch in Zukunft über einen weiteren Kanal von uns berichten zu können. Auch auf Instagram möchten wir euch von unseren Einsätzen, unseren Dienstabenden und natürlich unserer Jugendfeuerwehr berichten.

Verpasse keine Neuigkeiten und folge uns (auch) auf Insta!

Wir freuen uns auf dich!

Foto: Feuerwehr Schermbeck

10.07.2020 Einsatz 71/2020: Person in verschlossener Wohnung, Am Alten Friedhof

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Eine Mitarbeiterin der AWO Wesel war mit einer Bewohnerin am Freitagvormittag auf der Straße Am Alten Friedhof verabredet. Diese dort lebende Person öffnete jedoch entgegen der üblichen Gewohnheit nicht die Tür.

Die Mitarbeiterin alarmierte daraufhin gegen 10:27 Uhr die Feuerwehr. Die Feuerwehr verschaffte sich Zutritt zur Wohnung und öffnete für den Rettungsdienst die Tür. Die Einsatzstelle wurde dem Rettungsdienst und der Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 10:57 Uhr.

Alarmierung: 10:27 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel, Ordnungsamt Schermbeck

Einsatzende: 10:57 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

09.07.2020 Einsatz 70/2020: BMA-Alarm, Am Voshövel

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

In einem Hotelbetrieb auf der Straße Am Voshövel kam es am Abend gegen 21:15 Uhr zu einer automatischen Brandmeldung.

Im Bereich der Küche hatte ein Melder ausgelöst. Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter PA ein um die Einsatzstelle zu erkunden. Es konnte in dem ausgelösten Bereich keine Feststellung gemacht werden. Alle sich auf der Einsatzbefahrt befindlichen Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben. Der Betreiber lässt die Anlage von einer Fachfirma überprüfen. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 21:50 Uhr.

Alarmierung: 21:15 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Kreisbrandmeister, Feuerwehr Hamminkeln, Löschzug Brünen, Rettungsdienst Hamminkeln, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 21:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Langsam zur Normalität…

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Auch wenn Corona uns noch mächtig einschränkt, kehren wir langsam zur Normalität zurück.

Unsere Dienstabende finden weiterhin in Kleingruppen und mit Abstand statt.

Die Fahrzeughalle in Gahlen ist fast fertig. In den nächsten Tagen kommt die Deckschicht, sodass auch das Umfeld vor der Halle Gestalt annimmt.

Gestern Abend fand zudem die Beschaffungsbesprechung für 2021 statt. Hier haben sich die Löschzugführungen, der Leiter der Jugendfeuerwehr, die Abteilung GWG, die Abteilung Funk, die Abteilung Presse, die Abteilung Atemschutz und die Abteilung Brandschutzerziehung über Anschaffungen unterhalten, die 2021 getätigt werden müssen.

Wir freuen uns, dass es langsam wieder „normal“ wird und wir unsere Kameraden und Kameradinnen wieder sehen können.

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

08.07.2020 Einsatz 69/2020: Person in verschlossener Wohnung, Kirchstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 08:14 Uhr wurden heute wieder Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einer vermeintlichen hilflosen Person in einer Wohnung auf der Kirchstr. alarmiert. Die Adresse kam den Einsatzkräften bekannt vor, denn erst am letzten Samstag war an der gleichen Adresse mit dem gleichen Alarmstichwort ein Einsatz.

Auch heute wurde von Passanten eine halb aus dem Fenster hängende Stehlampe gesehen. Die eingesetzten Kräfte öffneten die Wohnungstür und wieder wurde die ältere Dame schlafend in Ihrem Bett vorgefunden.

Alle eingesetzten Kräfte konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Das Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck wurde in Kenntnis gesetzt. Der Einsatz endete gegen 08:50 Uhr.

 

Alarmierung: 08:14 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 08:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

05.07.2020 Einsatz 68/2020: Wasserschaden, Schembusch

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zu einem Wasserschaden in einem Wohnhaus auf der Straße Schembusch wurde die Feuerwehr Schermbeck am Sonntagnachmittag gegen 16:37 Uhr alarmiert.

Während einer mehrtägigen Urlaubsreise der Bewohner hat es in einem Einfamilienhaus einen Defekt an einem WC Spülkasten im 1. OG gegeben. Zur Folge trat mehrere Tage unbemerkt Leitungswasser aus. Das auslaufende Wasser verteilte sich über die ganze Fläche des 1. Obergeschosses und durchfeuchtete ebenfalls die beiden darunter liegenden Geschosse. Im Kellergeschoss sammelte sich das Wasser sodann bis zu 5 cm hoch.  Die Feuerwehr setzte eine Tauchpumpe und einen Wassersauger ein, um das Wasser heraus zu pumpen.

Das Gebäude wurde durch eine Elektrofachkraft der Feuerwehr stromlos geschaltet. Aufgrund der gesamten Durchfeuchtung der Wohnräume sowie die Trennung vom Stromnetz ist das Haus derzeit unbewohnbar. Die Eigentümer kümmerten sich eigenständig um eine Übernachtungsmöglichkeit. Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 18:30 Uhr.

Alarmierung: 16:37 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck

Einsatzende: 18:30 Uhr

 

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

04.07.2020 Einsatz 67/2020: Person in verschlossener Wohnung, Kirchstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Anwohner meldeten am Samstagmorgen gegen 08:06 Uhr eine hilflose Person in einer Wohnung im 2. OG eines Mehrfamilienhauses an der Kirchstraße.

Die ältere Dame wurde am Vorabend das letzte Mal gesehen. Kurios war, dass eine Stehlampe umgefallen war und an einem geöffneten Fenster so lag, dass ein Teil von außen zu sehen war. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Wohnungstür mit einem Türöffnungswerkzeug, sodass der Rettungsdienst die Wohnung betreten konnte. Die ältere Dame wurde im Bett schlafend und wohlauf vorgefunden. Da die Dame „Ohropax“ in beiden Ohren hatte, wurde von Ihr das Schellen und Klopfen nicht gehört.

Die Dame wurde vom Rettungsdienst gesichtet. Es waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Bewohnerin und der Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 08:50 Uhr.

 

Alarmierung: 08:06 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 08:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

03.07.2020 Einsatz 66/2020: Person in verschlossener Wohnung, Bruchstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Auf den verschiedensten Wegen kann man die Feuerwehr alarmieren. So ging vergangenen Freitagmittag ein Notruf bei der Leitstelle in Mettmann ein, dass sich eine Person in einer Wohnung auf der Bruchstraße im Ortsteil Gahlen befindet, die medizinische Hilfe benötigt.

Die Leitstelle Mettmann nahm sofort Kontakt zur Leitstelle Wesel auf. Diese entsendete sofort den Notarzt aus Wesel. Da sich der RTW aus Schermbeck in einem anderen Einsatz befand, übernahmen die Kollegen aus Dorsten. Vor Ort konnte sodann die Tür nicht geöffnet werden, sodass die Feuerwehr gegen 11:14 Uhr mit dem Stichwort „Person in verschlossener Wohnung“ alarmiert wurde. Noch vor ausrücken der Feuerwehrkräfte, meldete sich die Tochter der hilfsbedürftigen Person bei der Leitstelle in Mettmann, dass sich ihre Mutter bereits in einem Krankenhaus befindet.

Somit konnten alle eingesetzten Kräfte den Einsatz abbrechen. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 11:25 Uhr

Alarmierung: 11:14 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Notarzt Wesel, Feuerwehr Dorsten (RTW), Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 11:25 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck