31.08.2020: Einsatz 91/2020: verdächtiger Rauch, Hagenbecker Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Ein Rennradfahrer bemerkte am Montagvormittag vom Brückenweg aus, einen schwarzen Rauchpilz in Richtung Schermbeck. Daraufhin meldete er sich bei der Leitstelle.

Die Leitstelle alarmierte gegen 10:31 Uhr  die Feuerwehr zu der Adresse, wo sich der Rennradfahrer befand. Auf der Anfahrt kam der Radfahrer der Feuerwehr entgegen und berichtete, dass der Rauchpilz hinter der Lippe (also auf Schermbecker Seite) zu sehen war.

Sofort wurde der Löschzug Schermbeck in die Witte Berge geschickt und der Löschzug Gahlen erkundete vom Brückenweg aus. Es wurde mit mehreren Fahrzeugen ein etwa 1,3 km² großes Gebiet südlich der Straße Witte Berge kontrolliert. Nachdem die Höfe auf der Straße Witte Berge kontrolliert wurden, wurde die Feuerwehr beim letzten Hof fündig. Die Einsatzstelle befand sich auf Dorstener Stadtgebiet (Hagenbecker Straße). Hier verbrannte ein Landwirt Abfälle.

Die Feuerwehr Dorsten war ebenfalls schon ca. 20 Minuten zuvor zu der selben Adresse alarmiert worden. Dem Landwirt wurde nochmals nahegelegt, dass Feuer zu löschen.

Durch die Feuerwehr waren keine weiteren Maßnahmen zu ergreifen. Der Einsatz endete um 11:15 Uhr.

Alarmierung: 10:31 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, LZ Gahlen, LZ Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 11:15 Uhr

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck