01.06.2020 Einsatz 53/2020: Haverie, Wesel Datteln Kanal Km 21,2

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Gegen 07:20 Uhr wurden alle drei Löschzüge der Feuerwehr Schermbeck am Pfingstmontag zum Wesel-Datteln-Kanal alarmiert. Hier war zuvor, in Höhe der Gahlener Kanalbrücke,  ein ca. 15 Meter langes Motorboot gekentert.

Nachdem die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort angekommen waren, wurde sofort mit Hilfe eines Wasserrettungsanzuges das Motorboot auf eventuell verletzte Personen abgesucht. Die erste Erkundung verlief zum Glück negativ. Zusätzlich wurde die Taucherstaffel Duisburg alarmiert. Vier Taucher suchten sodann erneut das Boot ab. Auch hier konnten glücklicherweise keine Personen gefunden werden. Nachdem der Eigentümer kontaktiert werden konnte, bestätigte er die Feststellung der Feuerwehr. Das Boot wurde am Abend zuvor festgemacht, die komplette Bootbesatzung hatte das Boot jedoch verlassen.

Zur Sicherheit wurde von der Feuerwehr mit Hilfe von Schlauchbooten noch eine Ölsperre um das Boot gelegt. Diese sollte das Ausbreiten des  eventuell austretenden Öls verhindern. Nach dem verlegen der Ölsperre konnte die Feuerwehr wieder einrücken und den Einsatz gegen 10:00 Uhr beenden.

Wieso das Boot gekentert war, konnte bis jetzt nicht festgestellt werden.

 

Alarmierung: 07:20 Uhr

Im Einsatz: stellv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel, Wasser & Schiffahrtsamt, Wasserschutzpolizei, Taucherstaffel der BF Duisburg

Einsatzende: 10:00 Uhr

 

Fotos: Feuerwehr Schermbeck