27.05.2019 Einsatz 54/2019: Verkehrsunfall eingeklemmte Person, Maassenstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ wurde die Feuerwehr Schermbeck, der Rettungsdienst und die Polizei am Montagmorgen  zur Maassenstraße alalarmiert. In dem Kreuzugsbereich Massenstraße / Im Heetwinkel waren zwei PKW kollidiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass keine Person mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt war. Die betroffenen Personen wurden bereits durch Ersthelfer versorgt bis der Rettungsdienst die weitere Versorgung übernahm.

Seitens der Feuerwehr wurden beide Fahrzeuge stromlos geschaltet und die Einsatzstelle gesichert. Eine PKW Fahrerin blieb unverletzt und konnte vor Ort bleiben. Ein PKW Fahrer wurde ins Krankenhaus nach Dorsten gebracht.

Erschreckend war, dass einige Fahrzeugführer die Sperrmaßnahmen der Polizei umfuhren. Danach fuhren sie sodann quer durch die Einsatzstelle.  Nicht ohne Grund werden Verkehrsleitkegel aufgestellt! Als Einsatzkraft muss man sich auf die eigentlichen Maßnahmen konzentrieren und kann nicht noch darauf achten, ob ein Auto sie gefährdet.

Liebe Verkehrsteilnehmer: Sollte in Zukunft mal eine Straße aufgrund eines Schadenereignisses gesperrt sein, muss man halt mal einem kleinen Umweg in Kauf nehmen. Das sollte für jeden machbar sein.

Alarmierung: 08:03 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 09:07 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck