29.06.2018 Einsatz 115/2018: Gras-, Stroh-, Gestrüppbrand, Weseler Str.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 15:30 Uhr alarmierte die Leitstelle einen Löschzug der Feuerwehr Schermbeck für einen ca. 5 m² Feldbrand. Das Feuer konnte sich sehr schnell ausbreiten, sodass die ersteintreffenden Kräfte sofort die anderen Schermbecker Löschzüge sowie ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Wesel nachalarmieren ließen. Letzendlich brannten ca. 5,5 ha.  Aufgrund der starken Rauchentwicklung über der Weseler Str. (B 58) und aus Sicherheitsgründen für die eingesetzten Kräfte wurde die B 58 durch die Polizeibeamten in beide Richtungen gesperrt. Ein helfender Landwirt zog mit seinem Trecker eine Schneise um das Feuer, damit sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Mit C-Rohren wurde das brennende Getreidefeld sodann gelöscht.

Der auch anwesende Kreisbrandmeister des Kreises Wesel führte noch eine Erkundungsfahrt in Richtung Freudenberg durch, da der Leitstelle auch hier eine Rauchentwicklung gemeldet wurde. Hier war jedoch keine Feststellung. Die Einsatzstelle Weseler Str. konnte dem Besitzer mit der Auflage übergeben werden, dass er mit einem mit Wasser gefüllten Güllefass mehrmals über das Feld fährt.

Alarmierung: 15:30 Uhr

Im Einsatz: Kreisbrandmeister, stellv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Wesel, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 20:15 Uhr

Fotos: Christian Dehling

Fotos: Ole Romswinkel

Fotos: Feuerwehr Schermbeck