06.06.13 Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Neuigkeiten

Schermbeck 165 Mitglieder gehören dem Förderverein „projekt: meineFeuerwehr“ an. 22 von ihnen kamen Donnerstagabend in die Gaststätte Nappenfeld, um an der von Helmut Auf der Springe geleiteten Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

    Der im Jahre 2005 gegründete Förderverein hat nach Mitteilung des zweiten Vorsitzenden Hubert Große-Ruiken in besonderer Weise die Jugendfeuerwehr gefördert. Inzwischen gehören zur Jugendfeuerwehr auch drei Mädchen.

     Der Förderverein hat an Spenden 17494,47 Euro erhalten. Diese standen vor allem in Zusammenhang mit der Renovierung der Gerätehäuser. Für das Altschermbecker Gerätehaus gab es 12765,47 Euro spenden, für das Schermbecker Gerätehaus 2815 Euro und für das Gahlener Gerätehaus 714 Euro.

     Der Förderverein hat sich intensiv darum bemüht, die Arbeit der Feuerwehr stärker in den Fokus der örtlichen Wirtschaft zu bringen. Man will vor allem erreichen, dass die aktiven Feuerwehrleute im Einsatzfall freigestellt werden. Im vergangenen Jahr wurden die Firmen Dr. Gössling und Beck wegen dieser Bereitschaft geehrt.

   Anlässlich der Einweihung des Altschermbecker Gerätehauses wurde der Notfall-Flyer neu aufgelegt und verteilt. Dieser Flyer wird in diesem Monat auch an alle Schermbecker Haushalte abgegeben, sofern deren Briefkästen nicht für Werbematerial gesperrt ist. Diese Familien haben die Möglichkeit, im gemeindlichen Bürgerbüro einen Flyer abzuholen. Er soll auch in einigen Arztpraxen und Apotheken sowie in den beiden Banken ausgelegt werden.

Vorsitzender Helmut Auf der Springe (r.) dankte dem scheidenden zweiten Vorsitzenden Hubert Große-Ruiken (l.) für die achtjährige Vorstandsarbeit

     Nach dem Bericht des Kassierers Heinz-Günter Draeger standen Vorstandswahlen an. Der 58-jährige Wirtschaftsberater Helmut Auf der Springe, der den Förderverein seit der Gründung leitet, wurde einstimmig für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Ursula Hörning wurde Nachfolgerin des bisherigen zweiten Vorsitzenden Hubert Große-Ruiken. Kassierer bleibt Heinz-Günter Draeger. Der bisherige Leiter des Schermbecker Löschzuges, Winfrid Lehmbruck, ist Ende des Jahres 2012 als Löschzugführer und damit satzungsgemäß auch aus dem Vorstand ausgeschieden. Sein Nachfolger Christoph Loick gehört nun dem Vorstand an. Kassenprüfer sind Ulrich Triptrap und Marc Lindemann.

       Als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck dankte Gregor Sebastian dem Vorstand für dessen Arbeit und den Sponsoren für das hohe Spendenaufkommen. Sebastian hofft, dass noch weitere Schermbecker Mitglied des Fördervereins werden. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf zwölf Euro. Anmeldeformulare finden Interessenten auf der Homepage www.feuerwehr-schermbeck.de. Durch die Mitglieder kommen bei dem relativ niedrigen Jahresbeitrag nur etwa 2000 Euro jährlich zusammen. Den größten Batzen Geld bekommt der Förderverein durch Spender. Der Verein darf Spendenquittungen ausstellen. Wer den Förderverein unterstützen möchte, kann einen Geldbetrag auf das Konto 233 452 bei der Verbands-Sparkasse Wesel (BLZ 356 500 00) überwiesen oder auf das Konto 100 112 800 bei der Volksbank (BLZ 400 693 63).

Text- und Bildquelle: H. Scheffler

Trackback von deiner Website.