Archiv für August, 2022

29.08.2022 Einsatz 162/2022: Kellerbrand, Schloßstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 20.03 Uhr wurden heute die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck zu einem Kellerbrand in der Schloßstraße alarmiert.

Bei einer Übung der Jugendfeuerwehr nahmen die Mitglieder einen beißenden Geruch sowie eine Rauchentwicklung aus einem Kellerraum wahr.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten eine Rauchentwicklung aus dem Batterieraum bestätigen. Ein Trupp ging daher unter schwerem Atemschutz zur Erkundung vor.

Es stellte sich heraus, dass die Pufferbatterie der Sicherheitsbeleuchtung aufgrund eines technischen Defekts heiß gelaufen war. Die Folge war eine Rauchentwicklung.

Die Batterie wurde daraufhin von den Einsatzkräften ausgebaut und und in einem Wasserbecken gekühlt.

Die Einsatzstelle wurde dann an einen Techniker übergeben.

Für die Löschzüge endete der Einsatz um 21.16 Uhr.

 

Alarmierung: 20.03 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 21.16 Uhr

(Fotos: Feuerwehr Schermbeck)

28.08.2022 Einsatz 161/2022: Ölspur, Maassenstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am Sonntag wurde der Löschzug Altschermbeck um 22.02 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Ölspur“ zur Maassenstraße alarmiert.

Vor Ort zeigte sich, dass es sich um keinen Einsatz für die Feuerwehr handelte.

Die Einsatzstelle wurde dann an die Polizei übergeben.

Für den Löschzug endete der Einsatz um 22.25 Uhr.

 

Alarmierung: 22.02 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 22.25 Uhr

27.08.2022 Einsatz 160/2022: Gelöschtes Feuer, Tiefer Weg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am Samstagabend wurde der Löschzug Schermbeck um 22.22 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Gelöschtes Feuer“ zur Straße „Tiefer Weg“ alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde ein Lagerfeuer in einer gemauerten Feuerstelle betrieben.

Aufgrund der trockenen Vegetation im Umfeld der Feuerstelle wurde der Verursacher angewiesen das Feuer kontrolliert herunterbrennen zu lassen und kein weiteres Brandgut mehr zuzuführen.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Verursacher übergeben.

Für den Löschzug endete der Einsatz um 23.08 Uhr.

 

Alarmierung: 22.22 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 23.08 Uhr

24.08.2022 Einsatz 159/2022: Gras-, Stroh-, Gestrüppbrand, B 224/ A 31

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 10:40 Uhr wurde der Löschzug Altschermbeck heute erneut zur Einsatzstelle vom Vorabend (Waldbrand B 224/ A 31) alarmiert. Auch das Tanklöschfahrzeug des Löschzuges Gahlen wurde zur Einsatzstelle gerufen.

Östlich der B 224 kam es erneut an einigen Stellen zur Rauchbildung, sodass Löschmaßnahmen ergriffen wurden. Mit Hilfe von 3 C-Rohren wurden erneut Nachlöscharbeiten durchgeführt. Anschließend wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Um 12:32 Uhr endete der Einsatz für die Feuerwehr.

 

Alarmierung: 10:40 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen

Einsatzende: 12:32 Uhr

 

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

23.08.2022: Einsatz 158/2022: Waldbrand, BAB 31/ B 224

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am gestrigen Dienstag wurden um 16:28 Uhr die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck mit dem Einsatzstichwort „Waldbrand“ zur Bundesautobahn 31 / Bundesstraße 224 alarmiert.

Vor Ort zeigte sich schnell, dass eine große Waldfläche betroffen war, sodass auch der Löschzug Gahlen nachalarmiert wurde.

Ein Böschungsbrand beginnend an der BAB 31 hatte sich schnell bis zur B 224 ausgedehnt und sogar die Bundesstraße überquert.
Ca. 25.000 qm standen letztendlich in Brand.

Aufgrund des Einsatzortes und der großen brennenden Fläche, wurde schon zuvor die Feuerwehr Dorsten alarmiert (gegen 16:00 Uhr).
Im laufenden Einsatz wurde sodann die Feuerwehr Raesfeld, die Feuerwehr Heiden sowie die Feuerwehr Marl zur Einsatzstelle gerufen.

Insgesamt wurde der Einsatzbereich in fünf Einsatzabschnitte eingeteilt. Hier wurden durch die verschiedenen Feuerwehren/ Löschzüge massive Löschmaßnahmen ergriffen.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurden großzügige Nachlöscharbeiten unternommen, um einem erneuten Entzünden entgegen zu wirken.

Dank der Drohnentechnik der Feuerwehren Dorsten konnte der Bereich kontinuierlich von oben betrachtet werden.
Die sodann hinzugezogene Drohnentechnik der Feuerwehr Recklinghausen machte es möglich, aus der Luft mit einer integrierten Wärmebildkamera Glutnester ausfindig zu machen.

Auch ein Hubschrauber der Polizei wurde zur Einsatzstelle gerufen. So konnte sich ein Luftbeobachter der Feuerwehr ein Bild von der Einsatzlage machen.

Aufgrund der zunächst unübersichtlichen Lage stellte sich auch die Löschwasserversorgung als herausfordernd dar.
An dieser Stelle möchten wir uns bei den Landwirten bedanken, die uns bei der Löschwasserversorgung unterstützten und mit Güllefässern einen Pendelverkehr herstellten.
Insgesamt waren über 180 Einsatzkräfte im Einsatz. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Schermbeck, Mike Rexforth, sowie der Bürgermeister der Stadt Dorsten, Tobias Stockhoff, machten sich vor Ort ein eigenes Bild von der Einsatzlage.

Die Bundesstraße 224 war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Auch die BAB 31 musste in Fahrtrichtung Emden gesperrt werden.

Gegen 23:15 Uhr konnte der Einsatz zunächst für die meisten Einsatzkräfte beendet werden.
Dennoch wurde in den folgenden Nachtstunden noch eine Brandnachschau durchgeführt. Zudem kontrollierte der zuständige Revierförster durchgehend den Bereich.

Wir möchten uns hier nochmal ganz herzlich bei den Nachbarwehren sowie allen Beteiligten für die tolle, interkommunale Zusammenarbeit bedanken.
Auch wenn eine große Fläche abgebrannt ist, hätte ohne das schnelle Handeln durchaus Schlimmeres passieren können.
Dieser Einsatz hat gezeigt, wie gute Zusammenarbeit funktioniert. Danke!

 

Alarmierung: 16:28 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, stv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Feuerwehr Dorsten, Feuerwehr Raesfeld, Feuerwehr Heiden, Feuerwehr Marl, Kreispolizeibehörde Wesel, Kreispolizeibehörde Recklinghausen, Kreispolizeibehörde Borken, Deutsches Rotes Kreuz, Rettungsdienste, zahlreiche Landwirte, zuständiger Revierförster

Einsatzende: 23:18 Uhr

    

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

23.08.2022 Einsatz 157/2022: Wasserschaden, Derick-Baegert-Weg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 1.04 Uhr wurden die Kräfte des Löschzuges Schermbeck mit dem Einsatzstichwort „Wasserschaden“ zum Derick-Baegert-Weg alarmiert.

Dort lief Wasser in zwei Wohnungen. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr stand das Wasser bereits 5 bis 10 cm hoch in den Wohnungen.

Mit einer Tauchpumpe und zwei Nassaugern wurde das Wasser aus den Wohnungen gepumpt.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 4.24 Uhr.

 

Alarmierung: 1.04 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Wasserversorger

Einsatzende: 4.24 Uhr

 

(Fotos: Feuerwehr Schermbeck)

15.08.2022 Einsatz 156/2022: Sturmschaden, Am Breiten Winkel

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Heute wurde der Löschzug Schermbeck um 16.50 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Sturmschaden“ zur Straße „Am Breiten Winkel“ alarmiert.

Hier hing ein angebrochener Ast über der Fahrbahn.

Mittels Motorkettensäge und unter Vornahme der Drehleiter wurde der Ast aus dem Baum entfernt.

Anschließend wurde die Straße von den Einsatzkräften frei geräumt und gereinigt.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 17.31 Uhr.

 

Alarmierung: 16.50 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 17.31 Uhr

(Fotos: Feuerwehr Schermbeck)

14.08.2022 Einsatz 155/2022: Flächen- / Vegetationsbrand, Maassenstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Gestern wurden die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck um 12.51 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Flächen- / Vegetationsbrand“ zur Maassenstraße alarmiert.

Bereits vor dem Eintreffen an der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte eine Rauchwolke über dem betroffenen Gebiet sehen.

An der Einsatzstelle zeigte sich, dass ca. 200 qm einer Wiese brannten, welche mangels Masse bereits teilweise erloschen war.

Mittels Feuerpatschen und unter Vornahme von zwei C-Rohren wurden die letzten Flammen niedergeschlagen und der Bereich gewässert.

Im Anschluss wurde die Wiese durch einen Landwirt umgepflügt, um ein weiteres Auflodern der Flammen zu verhindern.

Der Einsatz endete für die Feuerwehr um 13.45 Uhr.

 

Alarmierung: 12.51 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 13.45 Uhr

 

(Fotos: Feuerwehr Schermbeck)

12.08.2022 Einsatz 154/2022: LKW-Brand, Rüster Weg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Es folgte ein weiter Einsatz am gestrigen Tag.

Um 18.01 Uhr wurde der Löschzug Altschermbeck mit dem Einsatzstichwort „LKW-Brand“ zum Rüster Weg alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte zeigte sich, dass ein LKW im Bereich der Reifen brannte. Das Feuer hatte bereits auf die angrenzende Böschung übergegriffen.

Ein Trupp unter Atemschutz ging daher zur Brandbekämpfung vor.

Nachdem der LKW gelöscht war, wurde dieser noch weiter mit Löschwasser gekühlt.

Auch den Böschungsbrand konnten die Einsatzkräfte schnell ablöschen.

Nachdem sowohl der LKW als auch die Böschung gelöscht waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 18.56 Uhr.

 

Alarmierung: 18.01 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 18.56 Uhr

(Fotos: Feuerwehr Schermbeck)

 

12.08.2022 Einsatz 153/2022: BMA-Alarm, Erler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

In der vergangenen Nacht wurden die Löschzüge Schermbeck, Altschermbeck und Gahlen um 0.34 Uhr mit dem Einsatzstichwort „BMA-Alarm“ zur Erler Straße alarmiert.

Vor Ort wurde der auslösende Melder ausfindig gemacht, eine Feststellung konnte jedoch nicht gemacht werden.

Daher wurde die Anlage von den Einsatzkräften zurückgestellt.

Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 1.03 Uhr.

Alarmierung: 0.34 Uhr
Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel
Einsatzende: 1.03 Uhr