Archiv für 30. Dezember 2020

Jahresabschluss

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und auch wir möchten vor dem Jahreswechsel noch ein paar Worte sagen.

2020 war auch für uns, wie sicher für die meisten, besonders. Vieles konnte durch Corona nicht wie gewohnt stattfinden, unsere Dienstabende wurden eingestellt und die Kameradschaft konnte nicht so gepflegt werden wie wir es kennen und zu schätzen wissen.

Dennoch konnten wir, stand jetzt, 123 Einsätze gemeinsam meistern. 123-mal gaben die Löschzüge in diesem Jahr ihr Bestes und haben sich ehrenamtlich für das Wohl der Gemeinde Schermbeck und deren Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Auch wenn Corona erschwerte Bedingungen brachte wurde jeder Einsatz gemeistert.

2020 brachte sicher viel Negatives mit sich, dennoch ist auch so manch positives Ereignis in Erinnerung geblieben:

Unter anderem wurde die Fahrzeughalle in Gahlen fertig gestellt und der Gerätehausumbau geht derzeit mit großen Schritten voran. Zahlreiche Beförderungen standen an, nicht zuletzt die Ernennung von Christoph Loick zum Leiter der Feuerwehr. Viele Kameradinnen und Kameraden haben zu Beginn des Jahres noch Lehrgänge absolviert und diese erfolgreich bestanden. Glücklicherweise konnten wir in diesem Jahr wieder neue Mitglieder für unsere drei Löschzüge gewinnen. Und auch unser Instagram Kanal ging online und wortwörtlich durch die Decke.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Euch/ Ihnen allen bedanken. Danke für jedes „Like“ auf den sozialen Netzwerken, für jedes positive Feedback, für das Teilen unserer Beiträge und für die lieben Worte bei den zahlreichen Einsätzen.

Zu guter Letzt wünschen wir Euch und Ihnen einen guten Rutsch in ein hoffentlich GESUNDES Jahr 2021.

Auf dass 2021 ganz viel Gutes für uns alle bereithält.

Im Namen der Feuerwehr Schermbeck,

 

Ellen Großblotekamp

(Pressesprecherin)

Foto: Feuerwehr Schermbeck

30.12.2020 Einsatz 123/2020: Ölspur, Maassenstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Mittwoch wurde der Löschzug Altschermbeck um 09:59 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Ölspur“ zur Maassenstraße alarmiert.

Vor Ort erstreckte sich eine Ölspur vom Ortsteil Damm, über die B 58 bis zur Dorstener Straße. Auch die Straßen Maassenstraße und Im Heetwinkel waren betroffen.

Die Einsatzkräften streuten die Ölspur ab und warteten auf das Eintreffen einer Ölspurbeseitigungsfirma. Nachdem die entsprechende Firma an der Einsatzstelle angekommen war, übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an diese. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 11:40 Uhr.

Alarmierung: 09:59 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Ölspurbeseitigungsfirma, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 11:40 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck