Archiv für Juni, 2020

25.06.2020 Einsatz 65/2020: Verkehrsunfall, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Schermbeck gestern Abend um 21:03 Uhr alarmiert. Auf der Weseler Str. (B 58) war es zuvor zwsichen den Ab-/Auffahrten Kapellenweg und Maassenstr. zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mähdrescher und einem Kleintransporter gekommen.

In der Folge wurde eine Person verletzt und vor Ort vom Notarzt/Rettungsdienst versorgt. Eine zweite Person wurde von Kräften der Feuerwehr betreut. Weiterhn wurden von der Feuerwehr auslaufende Betriebsmittel auf einer Länge von ca. 50 m abgestreut und aufgenommen. Die verletzte Person wurde vom Rettungsdienst in ein Weseler Krankenhaus gebracht. Von den Einsatzkräften wurden im Bereich der Unfallstelle Warschilder aufgestellt.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 22:15 Uhr.

 

Alarmierung: 21:03 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 22:15 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

 

23.06.2020 Einsatz 64/2020: Amtshilfe für die Polizei, Östricher Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am heutigen Nachmittag ereignete sich auf der Östricher Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei war zuvor ein 74 Jähriger gegen einen Baum geprallt und verletzte sich schwer. Die Feuerwehr Schermbeck wurde um 16:06 Uhr zur Amtshilfe der Polizei alarmiert.

An dem Unfallfahrzeug musste die Batterie abgeklemmt werden. Nachdem das Fahrzeug stromlos geschaltet war, konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 16:36 Uhr beendet.

 

Alarmierung: 16:06 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 16:36 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

22.06.2020 Einsatz 63/2020: Verkehrsunfall eingeklemmte Person, Waldaustraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurde die Feuerwehr Schermbeck am Montagmittag gegen 13:14 Uhr auf der Waldaustr. (Zufahrt zur Mülldeponie = Privatstr.) alarmiert.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Traktor mit einem Wasserfass aus unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen war und dadurch in den Graben gefahren war. Hierbei fiel der Fahrer aus dem Traktor in das angrenzende Buschwerk. Das mit Sickerwasser gefüllte Wasserfass stürzte dabei um. Bei dem Sturz hatte sich zudem der Fahrer Verletzungen zugezogen, die vor Ort vom Notarzt versorgt wurden. Im Anschluss wurde er mit einem Rettungswagen in ein Weseler Krankenhaus gebracht.

Da sich die Einsatzstelle auf dem Grenzgebiet Schermbeck/Hünxe befand, wurden der Leiter der Feuerwehr Hünxe sowie die Ordnungsämter Schermbeck/Hünxe informiert. Bei dem Unfall wurde der Behälter des Wasserfasses glücklicherweise nicht beschädigt. Die Betreiberfirma der Deponie kümmert sich eigenständig um die Bergung des Fahrzeuggespanns.

Die Einsatzstelle wurde dem Betriebsleiter der Deponie übergeben. Der Einsatz konnte gegen 14:28 Uhr beendet werden.

 

Alarmierung: 13:14 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck,  Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Wesel, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 14:28 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

19.06.2020 Einsatz 62/2020: Tier in Not/ Schloßstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Mit dem Stichwort „Tier in Not“ und dem Zusatz „Vogel im Rohr“ wurde die Feuerwehr am Freitagmittag gegen 12:37 Uhr zur Gesamtschule Schermbeck alarmiert. Nach der Erkundung wurde festgestellt, dass sich ein Mauersegler in die Bibliothek der Gesamtschule verirrt hatte. Der Mauersegler wurde durch öffnen eines Fensters in die Freiheit entlassen. Der Einsatz konnte somit schnell (12:51 Uhr) beendet werden.

Alarmierung: 12:37 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck

Einsatzende: 12:51 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

16.06.2020 Einsatz 61/2020: Ölspur, Weseler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zu einer Ölspur auf der Weseler Str. wurde die Feuerwehr Schermbeck am Dienstagmittag um 12:09 Uhr alarmiert. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte keine Feststellung machen.

Über Funk wurde dann von der Leitstelle eine weitere Ölspur im Ortsteil Üfte gemeldet. Auf der Overbecker Str. befand sich eine ca. 50 m x 0,50 m große Ölspur, die mit Ölbindemittel abgestreut wurde. An der Einsatzstelle berichteten Passanten, dass auf der Auf-/Abfahrt der B 58 /Dorstener Str. ebenfalls eine Ölspur ist. Auch diese Ölspur von ca. 30 m x 0,50 m wurde abgestreut. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 13:05 Uhr.

Alarmierung: 12:09 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 13:05 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

14.06.2020 Einsatz 60/2020: Gras-/ Stroh-/ Gestrüppbrand, In der Steege

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am Samstag Mittag wurde die Feuerwehr Schermbeck und die Feuerwehr Hünxe (Einheit Drevenack) gegen 11:48 Uhr zu einem Heckenbrand auf der Straße „In der Steege“ im Ortsteil Damm alarmiert.

Hier brannte eine Hecke auf ca. 4-5 Meter, die schon vor Ankunft der Feuerwehr von Anwohnern abgelöscht wurde. Die Feuerwehr Hünxe übernahm die Nachlöscharbeiten  und übergab die Einsatzstelle danach an den Eigentümer. Die Feuerwehr Schermbeck stellte aus dem HLF Tank Wasser zur Verfügung. Außerdem wurde der abgebrannte Heckenteil mit Hilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 13:00 Uhr.

Vielen Dank an die Feuerwehr Hünxe, die  aufgrund der näheren Anfahrt im Ortsteil Damm die Feuerwehr Schermbeck unterstützt.

Alarmierung: 11:48 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Feuerwehr Hünxe (LZ Drevenack), Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 13:00 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

12.06.2020 Einsatz 59/2020: Dachstuhlbrand, Am Rehbaum, Dorsten

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am späten Freitagabend um 21:00 Uhr wurde die Feuerwehr Schermbeck zu einem Dachstuhlbrand nach Dorsten in den Ortsteil Östrich auf der Straße Am Rehbaum alarmiert.

Im Rahmen der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung wird die Feuerwehr Schermbeck hier überörtlich alarmiert. Nach Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Dorsten, die schon vor Ort waren,  verblieb die Feuerwehr Schermbeck im Bereitstellungsraum an der Einsatzstelle. Nach kurzer Zeit, konnte die Feuerwehr Schermbeck ohne Maßnahmen einrücken. Für die Feuerwehr Schermbeck endete der Einsatz gegen 21:50 Uhr.

Alarmierung: 21:00 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Gahlen, Feuerwehr Dorsten, Kreispolizeibehörde Recklinghausen

Einsatzende: 21:50 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Stück für Stück zur Normalität: Übungsabende dürfen wieder statt finden

Geschrieben von Pressearbeit am in Allgemein, Brandaktuell

Endlich dürfen auch wir unsere regelmäßig stattfindenden Dienstabende/ Übungsabende nach einer langen „Corona Pause“ wieder stattfinden lassen.

Auch wenn wir uns nur in Kleingruppen treffen dürfen und ein Mund und Nasenschutz nicht fehlen darf, ist es doch schön seine Kameraden und Kameradinnen wieder zu sehen.

So gelangen wir auch bei der Feuerwehr wieder Stück für Stück zur Normalität.

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

11.06.2020 Einsatz 58/2020: Gras-/ Stroh-/ Gestrüppbrand, Maassenstraße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um Punkt 12 Uhr wurde die Feuerwehr Schermbeck gestern, am Feiertag, zu einem Heckenbrand an der Maassenstr. alarmiert.

Bei Eintreffen wurde die Hecke schon von Anwohnern gelöscht. Für die Nachlöscharbeiten wurde von der Feuerwehr noch ein C-Rohr eingesetzt. Im Anschluss wurde der Bereich mit Hilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert.  Nach den Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben. Der Einsatz endete gegen 12:45 Uhr.

Alarmierung: 12:00 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck

Einsatzende: 12:45 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

 

06.06.2020 Einsatz 57/2020: Gasgeruch/ Gasaustritt, Erler Straße

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Bei Umbauarbeiten in einem Ladenlokal an der Erler Str. kam es am Samstagmittag, gegen 12:46 Uhr, laut Mitarbeiter zu einem Gasgeruch / Gasaustritt. Umgehend wurden das Ladenlokal und umliegenden Wohnhäuser evakuiert (15 Personen). Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte den angegeben Bereich – ohne Feststellung. Zeitgleich mussten zwei Türen mittels Türöffnungswerkzeug geöffnet werden um an den Hauptgashahn zu gelangen. Dieser wurde sodann abgestellt.

Der nach alarmierte Energieversorger (NGW) Gas ging nochmals mit Gasmessgeräten ins Gebäude. Auch hier kam es glücklicherweise zu einem negativen Messergebnis. Nach Absprache mit dem Energieversorger konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen und die Arbeiter wieder ihre Arbeit aufnehmen. Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle an den Energieversorger und der Polizei. Der Einsatz endete für die Feuerwehr um 13:45 Uhr.

Alarmierung: 12:46 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel, Energieversorger Gas

Einsatzende: 13:45 Uhr