Archiv für 28. Dezember 2018

Feuerwehren Schermbeck und Dorsten geben Tipps für einen sicheren Jahreswechsel

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Jedes Jahr kommt es in der Silvesternacht zu tragischen Unfällen. Grund dafür ist oftmals die gefährliche Kombination aus Alkohol und Feuerwerk. Diese Verbindung führt immer wieder zu schwerwiegenden Unfällen und endet nicht selten im Krankenhaus, so der Pressesprecher der Feuerwehr Dorsten, Markus Terwellen.

Für das Abbrennen von Feuerwerk hat die Pressesprecherin der Feuerwehr Schermbeck, Ellen Großblotekamp, einige wichtige Tipps, die unbedingt befolgt werden sollten. Feuerwerkskörper dürfen keinesfalls auf Personen geworfen werden, auch das Werfen aus Fenstern und Balkonen ist zu unterlassen. Beim Abbrennen von Feuerwerk sollten kleine Kinder grundsätzlich unter der Aufsicht eines Erwachsenen stehen. Feuerwerksartikel gehören nicht in Kinderhände, es sei denn, sie sind ausdrücklich für Kinder zugelassen. Bereits beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei sämtlichen Artikeln um geprüfte Artikel durch das Bundesamt für Materialprüfung (BAM)handelt. Feuerwerksartikel ohne BAM-Kennzeichnung sollten daher weder erworben noch verwendet werden. Das Importieren von Feuerwerksartikeln ohne BAM-Kennzeichnung ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch strafbar. Vor dem Einsatz von Feuerwerks-Artikeln sollte die Bedienungsanweisung aufmerksam durchgelesen werden. Markus Terwellen appelliert an die feiernden Menschen, dass Feuerwerkskörper nicht auf der Straße gezündet werden sollten, da Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein können und so schlimmstenfalls die freie Fahrt der Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst behindert werden kann. Auch Hausbesitzer sollten sich vor Silvester um ihr Hab und Gut kümmern und brennbare Gegenstände vom Gebäude entfernen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich in dieser Nacht, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Denn so kann der Eintritt von brennenden Feuerwerkskörpern wirkungsvoll verhindert werden. Wenn alle Hinweise befolgt werden, steht einem harmonischen Jahreswechsel und einem schönen Feuerwerk am Nachthimmel nichts mehr im Wege, so die abschließende Bitte von Ellen Großblotekamp und Markus Terwellen.

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

28.12.2018 Einsatz 169/2018: Amtshilfe, Waldweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Passanten meldeten der Leitstelle vereiste Aggregate an einem Hochsilo eines Dachziegelwerkes am Waldweg. Hier bat die Leitstelle den Leiter der Feuerwehr um eine Kontrolle. In dem Hochsilo befindet sich Stickstoff weches sehr kalt ist. Jetzt bei den Außentemperaturen vereisen dann auch die Aggregate und es zieht ein leicher „Nebel“ auf. Nach Rücksprache mit dem Firmenchef und dem Betriebsleiter sei dieses normal. Da auch keine Undichtigkeit zu erkennen war, war der Einsatz schnell beendet.

Alarmierung: 14:21 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr

Einsatzende: 15:00 Uhr

 

Fotos: Feuerwehr Schermbeck