13.09.2018 Einsatz 143/2018: Ölspur, B58 / Dorstener Str.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Eine Ölspur von ca. 4 km x 0,50 m beschäftigte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen auf der B 58/Dorstener Straße/Maassenstraße. Die Feuerwehr streute erst einmal die Stellen ab, wo auch höhere Geschwindigkeiten gefahren werden. Der eingetroffene Straßenbaulastträger  entschied sich dann für eine Firma, mit der Straßen NRW einen Rahmenvertrag geschlossen hat. In Absprache mit Feuerwehr, Polizei und dem Straßenbaulastträger wurde dann die Einsatzstelle dem anwesenden Mitarbeiter von Straßen NRW übergeben. Die Mitarbeiter sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Spezialfirma. Somit war für die Feuerwehr der Einsatz schnell beendet.

Alarmierung: 09:26 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel, Straßenbaulastträger

Einsatzende: 10:50 Uhr

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

08.09.2018 Einsatz 142/2018: Verkehrsunfall eingeklemmte Person, Overbecker Str./ Westricher Str.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Ein e-Call-System in einem Fahrzeug hat am Samstag die Feuerwehr alarmiert.

Ein 81 jähriger PKW-Fahrer befuhr mit seiner 79 jährigen Ehefrau die Westricher Str. aus Schermbeck kommend in Richtung Erle. An der Kreuzung Westricher Str. / Overbecker Str. kam er aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Findling, der am Straßenrand lag. Dadurch fuhr er in den gegenüberliegenden Graben. Dabei löste das automatische Notrufsystem des Fahrzeugherstellers aus. Der Notruf wurde von einer 24 h besetzten Stelle aufgenommen. Der Mitarbeiter nahm Kontakt mit dem verunfallten Fahrzeug und der Leitstelle in Wesel auf. Der Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers konnte der Leitstelle die Koordinaten, die Farbe und das Modell des Fahrzeuges nennen. Außerdem teilte er mit, dass mindestens zwei Personen im Fahrzeug angeschnallt waren und dass Hilferufe im Fahrzeuginneren zu hören waren. Aufgrund dieser Beschreibung eröffnete die Leitstelle Wesel einen Einsatz für die Feuerwehr, den Rettungsdienst und der Polizei mit dem Stichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte eine Person bereits das Fahrzeug eigenständig verlassen. Die zweite Person wurde dann mit einem hydraulischen Rettungsgerät befreit. Beide Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben. Zur Versorgung der beiden Personen wurde auch ein zweiter Rettungswagen aus dem Kreis Borken hinzugerufen. Beide Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle bis nach der Fahrzeugbergung durch einen Abschleppdienst.

Nach Rücksprache mit der Leitstelle Wesel sind bei dem Unfall keine weiteren Notrufe eingegangen. Weder von den Verunfallten, noch von Passanten. Dieser Unfall wurde nur von dem Fahrzeug-Notrufsystem gemeldet. Man kann von Glück sprechen, dass das Fahrzeug ein solches System verbaut hatte, sonst hätten die Verunfallten sicherlich länger in dieser Zwangslage ausharren müssen.

Alarmierung: 16:26 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, RTW Kreis Borken, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 17:50 Uhr

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

30.08.2018 Einsatz 141/2018: Verdächtiger Rauch, Widemweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Erzieherinnen und Eltern, die ihre Kinder aus dem Kindergarten holen wollten, bemerkten einen Brandgeruch im Eingangsbereich des Kindergartens. Daraufhin entschlossen sich die Erzieherinnen die Feuerwehr zu alarmieren und mit den sich noch im Kindergarten befindlichen Kindern und Eltern das Gebäude zu verlassen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gebäude vorbildlich geräumt. Die Feuerwehr kontrollierte den angegebenen Bereich mit einer Wärmebildkamera. Nach und nach wurden elektrische Bauteile durch eine feuerwehreigene Elektrofachkraft überprüft bzw. vom Netz genommen. Der Betreiber des Kindergartens wurde angewiesen eine Fachfirma zu beauftragen und die Bauteile zu kontrollieren. Seitens der Feuerwehr wurde der gesamte Bereich mit der Wärmebildkamera abschließend ohne Feststellung kontrolliert.

Die Einsatzstelle konnte der Kindergartenleitung wieder übergeben werden.

Alarmierung: 14:10 Uhr

Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende. 14:59 Uhr

 

Foto: Feuerwehr Schermbeck

20.08.2018 Einsatz 140/2018: Person in Aufzug, Siegelhof

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Heute morgen um 08:27 Uhr wurde die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Eine Sicherheitsfirma, bei der der Aufzugnotruf aufläuft, meldete der Leitstelle in Wesel eine Person in einem feststeckenden Aufzug auf dem Siegelhof. Noch bevor die Feuerwehr die Einsatzstelle erreichen konnte, wurde die Leistelle von dem Hausmeister in Kenntnis gesetzt, dass er die Person aus dem Aufzug befreit hat. Alle eingesetzten Fahrzeuge konnten den Einsatz abbrechen.

Alarmierung: 08:27 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Notarzt Wesel, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 08:37 Uhr

16.08.2018 Einsatz 139/2018: Person in verschlossener Wohnung, Overbecker Str.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 02:44 Uhr wurde die Feuerwehr von der Leitstelle mit dem Stichwort „Person in verschlossener Wohnung“ alarmiert. Eine Person hatte den Hausnotrufknopf gedrückt, da sie aus dem Bett gefallen war und nicht mehr selbständig aufstehen konnte. Der Feuerwehr gelang es über ein auf Kipp stehendes Fenster im Erdgeschoss in die Wohnung zu gelangen und für den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst die Wohnungstür zu öffnen.  Es waren keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr erforderlich.

Alarmierung: 02:44 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Notarzt Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 03:10 Uhr

09.08.2018 Einsatz 137/2018: Sturmschaden, Bruchmühlenweg

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Ein Anwohner meldete am 09.08.2018 einen umgestürzten Baum auf dem Bruchmühlenweg. Die eingesetzten Einsatzkräfte zerkleinerten den Baum mit einer Kettensäge, entfernten diesen und reinigten die Fahrbahn. Es waren keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr erforderlich.

Alarmierung: 21:36 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen

Einsatzende: 22:22 Uhr

05.08.2018 Einsatz 136/2018: Tier in Not, Widau

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Brandaktuell, Einsätze

Die Feuerwehr wurde am Sonntagabend um 19:13 Uhr mit dem Stichwort „Tier in Not“ zur Straße „Widau“ alarmiert. Ein Pferd war mit dem rechten Hinterlauf in einen Gülleschacht eingebrochen und eingeklemmt. Bis zum Eintreffen einer Tierärztin wurde das Pferd mit in Wasser getränkten Decken gekühlt. Die Tierärztin sedierte das Pferd bevor mit Hilfe eines Teleskopladers die Rettung begonnen werden konnte.

Der Einsatz der Drehleiter war zur Rettung nicht möglich.

Der Löschzug verblieb noch so lange an der Einsatzstelle, bis die Betäubung nachgelassen hatte und das Pferd mit Unterstützung der Einsatzkräfte wieder sicher auf den eigenen Beinen stehen konnte.

Alarmierung: 19:23 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Löschzug Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel, Tierärztin, Privatunternehmen mit Teleskoplader

Einsatzende: 21:53 Uhr

04.08.2018 Einsatz 135/2018: Amtshilfe, Mittelstr.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Unbekannte haben in der Nacht ein Straßenschild auf einem Bürgersteig an der Mittelstaße umgeknickt. Durch den Hebel wurden Pflastersteine hochgedrückt wodurch ein Loch im Bürgersteig entstand. Da durch diese sinnlose Aktion eine Gefahrenstelle für Fußgänger und Fahrradfahrer entstand,  bat die Rufbereitschaft des Ordnungsamtes die Feuerwehr um Amtshilfe. Telefonisch wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Altschermbeck alarmiert um die Gefahrenstelle abzusichern. Dazu wurden am Bauhof Absperrbaken geholt und an der Gefahrenstelle aufgestellt.

Alarmierung: 09:45 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Altschermbeck, Ordnungsamt Schermbeck

Einsatzende: 10:10 Uhr

04.08.2018 Einsatz 134/2018: Tier im Wasser, Zum Gahlener Grind

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 0:57 Uhr alarmierte die Leitstelle den Löschzug Gahlen, da eine Passantin ein Reh im Kanal meldete. An der gemeldeten Stelle konnten die Einsatzkräfte keine Feststellung machen. Daraufhin wurde der Kanal am Nord- und Südufer abgesucht. Auch hier konnten die Einsatzkräfte kein Reh im Wasser finden.

Vermutlich ist das Reh an der Seite der Spundwand in den Kanal gefallen und an der anderen, flachen Seite wieder aus eigener Kraft herausgekommen. Durch die Feuerwehr waren somit keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Alarmierung: 0:57 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Gahlen

Ensatzende: 01:50 Uhr