27.07.15 Einsatz: Sturmschaden Auf der Kette

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein

Um 15:36 Uhr wurde der Löschzug Schermbeck mit dem Stichwort „Droht Ast auf Fahrbahn zu fallen“ zur Straße „Auf der Kotte“ alarmiert. In einem Baum befand sich ein vom Hauptstamm abgebrochener Ast, der aus 8-10 Metern drohte auf die Straße zu fallen.

Der abgebrochene Ast und weitere lose Äste wurden über die Drehleiter mit einer Motorkettensäge entfernt.

image001

image002

 

Einsatzende: 16:30 Uhr

Im Einsatz waren:
Löschzug Schermbeck
Kreispolizeibehörde Wesel

08.08.14 Einsatz Loser Ast droht aus Baum zu fallen, Pfannhüttenstraße

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein

Ein Anwohner der Pfannhüttenstraße meldete einen losen Ast in einem Baum. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Baum auf privatem Grund stand und keinerlei Gefahr von dem Ast ausging. Die Einsatzkräfte sicherten den Bereich rund um den Baum vorsorglich mit Flatterband ab. Der Besitzer wurde aufgefordert, den Baum zu beschneiden und vertrocknete Äste zu entfernen.

Alarmierung: 20.30 Uhr

im Einsatz: LZ Gahlen

Einsatzende: 21.10 Uhr

07.08.14 Einsatz Ölspur nach Verkehrsunfall B 58

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein

oelspurNach einem Verkehrsunfall auf der B 58/Höhe Maassenstraße zwischen einem Pkw und einem Lkw mussten ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen und entsorgt werden. Hierzu war der LZ Altschermbeck im Einsatz. Die Einsatzkräfte streuten die Unfallstelle entsprechend ab und stellten Warnschilder auf.

Alarmierung: 18.21 Uhr

im Einsatz LZ Altschermbeck

Einsatzende: 19.25 Uhr

02.08.14 Einsatz Kirche / Dombrand

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein

Anwohner meldeten der Leitstelle Wesel, dass Rauch aus dem Dachstuhl der
katholischen Kirche an der Erler Straße kommt.
Zur gleichen Zeit ging über Schermbeck ein starkes Gewitter mit viel Regen nieder.

Vermutlich war das Kirchendach (aus Schiefer) den ganzen Tag durch
Sonneneinstrahlung aufgeheizt. Durch den auftreffenden Regen, der verdampfte, sah
es für die Einsatzkräfte aus, als käme Rauch aus dem Dachstuhl.
Der Rauch war aber Wasserdampf und Gischt vom Regen.

Das gesamte Kirchenschiff und der Kirchturm wurden mit der Wärmebildkamera
abgesucht – Gott sei Dank wurde kein Feuer festgestellt.

Die Einsatzstelle konnte nach eingehender Kontrolle einem Verantwortlichen der
Kirche übergeben werden.
Alarm: 16:44 Uhr
Einsatzstichwort: Kirche/ Dombrand – Rauch aus Dachstuhl nach Blitzeinschlag
Einsatzort: Erler Str. / Mittelstr. (Kath. Kirche)
Einsatzende: 18:00 Uhr

Im Einsatz waren:
Leiter der Feuerwehr
LZ Schermbeck
LZ Altschermbeck
LZ Gahlen
Rettungsdienst Schermbeck
Notarzt Wesel
Kreispolizeibehörde Wesel

27.05.14 Einsatz Hilflose Person in verschlossener Wohnung Haus-Gahlen-Straße

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein, Einsätze

Der Anwohner der Haus-Gahlen-Straße, der bereits am 18.05.14  für einen Feuerwehreinsatz sorgte, hat in der Nacht zum Dienstag erneut über die Kreisleitstelle um Hilfe gerufen. Der teilweise gelähmte Mann war wieder aus dem Bett gefallen und konnte wie schon zuvor nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten erneut die Wohnungstür mit einem Spezialgerät. Anschließend kümmerte sich der Rettungsdienst um den 82-jährigen.

Alarmierung: 3.10 Uhr

im Einsatz: LZ Gahlen, LZ Altschermbeck (Zieh-Fix-Gerät), Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 4.00 Uhr

10.03.14 Frühlingswetter erhöht die Wald- und Flächenbrandgefahr

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein, Brandaktuell, Neuigkeiten

Nach dem herrlichen Wochenende dürfen wir uns auf eine frühlingshafte Woche freuen, mit viel Sonnenschein und Temperaturen bis 20 °C. Aber das nun schon länger anhaltende trockene Wetter birgt auch Gefahren. So weist der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf die aktuell erhöhte Gefahr von Wald- und Flächenbränden hin.Erhöht wird die Gefahr durch die vertrockneten Laub-, Reisig- und Grasreste des Vorjahres, während es noch keine frische Bodenvegetation gibt.

30.12.13 Brandschutztipps zu Silvester

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein, Neuigkeiten

Alljährlich zum Jahreswechsel müssen Feuerwehr und Rettungsdienste besonders häufig Hilfe leisten, sei es bei Verletzungen oder Bränden, die durch unsachgemäßen oder leichtsinnigen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht werden.

Damit die „Knallerei“ ein sicheres Vergnügen wird, haben wir einige wichtige Tipps für Euch und Sie:

 

 

 

Wir wünschen Ihnen keinen Jahreswechsel, an den Sie Ihr Leben lang unschöne Erinnerungen haben,

sondern einen guten Rutsch und alles Gute für 2014!

 

Frohe Weihnachten!

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein, Neuigkeiten

Im Namen aller Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck

wünschen ich allen Schermbecker Bürgerinnen und Bürgern, unseren Freunden und Förderern

ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.

Gregor Sebastian

Leiter der Feuerwehr Schermbeck

15.09.13 Gelungener Mit-mach-Tag bei der Feuerwehr

Geschrieben von Markus Auf der Springe am in Allgemein, Neuigkeiten

Alle Beteiligten waren sich einig: Der erstmals als solcher durchgeführte Mit-mach-Tag der Feuerwehr Schermbeck war ein voller Erfolg. Im und rund ums Gerätehaus Altschermbeck lud die Feuerwehr – bei herrlichstem Wetter – die Besucher ein, ihre Feuerwehr mal hautnah zu erleben, und diesmal nicht nur durch Zuschauen. Denn der Name des Tages war Programm: Mitmachen war angesagt – und dieses Angebot wurde durchaus angenommen.

So wollten bei den Mit-mach-Aktionen mit hydraulischen Rettungsgeräten, der Drehleiter oder beim Löschangriff immer mehrere BesucherInnen teilnehmen und wurden entsprechend in die Übungen mit eingebunden (beim Thema Absturzsicherung  im wahrsten Sinne des Wortes!).

Viele Gäste probierten spontan mal die unterschiedlichen Schutzkleidungen der Einsatzkräfte an und frischten ihre Kenntnisse über lebensrettende Sofortmaßnahmen auf. In der Atemschutzwerkstatt konnte man sich über Atemschutz und Schutzanzüge informieren und eine Wärmebildkamera ausprobieren. Auch die Fahrten mit dem Einsatzleitwagen zum Gerätehaus Schermbeck waren gut belegt. Dort konnte man den zentralen Funkraum der Feuerwehr Schermbeck besichtigen.