Autor Archiv

22.03.2019 Einsatz 34/2019: Brandeinsatz, Landwehr

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Die Jahreshauspversammlung der Gesamtfeuerwehr Schermbeck war gerade beendet, da ertönten für die Einsatzkräfte von zwei Löschzügen die Meldeempfänger. Gemeldet war ein Lagerhallenbrand von einer Größe von 20m x 50m auf der Straße Landwehr. Die Kräfte konnten in kürzester Zeit ausrücken. Vor Ort bestetigte sich die Einsatzmeldung zum Glück nicht. Lediglich brannte ein Behältnis mit Papierabfällen, dass mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden konnte.

Alarmierung: 21:23 Uhr

Im Einsatz: stellv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 21:53 Uhr

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Jahrehauptversammlung der Feuerwehr Schermbeck

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Am vergangenen Freitag fand die JHV der Feuerwehr Schermbeck statt. Alle drei Löschzüge kamen um 19:30 in den Saal des Landgasthofes Triptrap um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
Neben dem stellv. Leiter des Fachbereiches drei – Bürgerangelegenheiten- , Herrn Lindemann, und dem Sachbearbeiter der Feuerwehr, Herrn Kreienkamp, waren auch der stellv. Bürgermeister, Herr Bikowski sowie der Kreisbrandmeister, Herr Zurmühlen zu Besuch. Ebenfalls kamen Vertreter der örtlichen Parteien zu Besuch, der Vorsitzende des Fördervereines, Herr Helmut Auf der Springe, sowie die örtliche Presse.
Nach eine Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden/innen gaben der Leiter der Feuerwehr, Gregor Sebastian und Christoph Loick einen Rückblick in das vergangene Jahr. Im Vordergrund standen die 169 Einsätze, welche 2018 von der Feuerwehr Schermbeck bewältigt wurden. Der Leiter der Feuerwehr bedankte sich außerdem bei allen Mitgliedern für die Arbeit „neben den Einsätzen“. Denn oftmals wird die Arbeit, die neben den einzelnen Einsätzen noch anfällt, garnicht gesehen. Außerdem galt sein Dank den Angehörigen der Aktiven, welche jenen stets den Rücken für die Arbeit in der Feuerwehr frei halten.

Die Jugendgruppensprecherin, Jana Linden bot einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr der Jugendfeuerwehr. Ihr Dank galt Sebastian Püthe und dem dazu gehörigen Betreuerteam für deren geleistete Arbeit.

Herr Helmut Auf der Springe, Vorsitzender des Fördervereines hielt ebenfalls einen Bericht über das vergangene Jahr. Nicht schlecht staunten die Mitglieder der Feuerwehr, dass der Verein seit 14 Jahren besteht und die Feuerwehr in dieser Zeit bereits mit einer Summe in Höhe von fast 130.000€ gefördert hat.

Der stellv. Bürgermeister, Herr Bikowski, lobte in seiner Rede die Arbeit der Feuerwehr und bedankte sich bei allen Mitgliedern für deren Engagement.

Der Kreisbrandmeister, Herr Zurmühlen, welcher seit Wochen zu den Jahreshauptversammlungen der kreisangehörigen Städten und Gemeinden reist, machte in seiner Ansprache ebenfalls deutlich, wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr ist.

Nachdem alle Reden gehalten wurden, standen die Ehrungen und Beförderungen auf dem Plan. Hierbei zeigte sich direkt, dass aufgrund der gewonnen Mitglieder im letzten Jahr eine Menge Beförderungen auf dem Programm standen.

Nachdem Gregor Sebastian gegen 21:20 Uhr die JHV für offiziell beendet erklärte, wurde die Feuerwehr schnell von der entspannten Atmosphäre in die Realität zurück geholt. Zwei Minuten nach Beendigung der JHV gingen die Meldeempfänger zweier Löschzüge, welche umgehend zum Einsatz ausrückten.

Weitere Informationen zu den einzelnen Beförderten/Geehrten etv. entnehmen Sie bitte folgenden Links:

https://schermbeck-online.de/fakten-und-daten-statistik-feuerwehr-schermbeck/

https://www.schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles/9563-foerderverein-grosse-finanzielle-stuetze-der-feuerwehr

https://www.schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles/9569-aufnahmen-befoerderungen-und-ehrungen-bei-der-freiwilligen-feuerwehr

Fotos Feuerwehr Schermbeck

13.03.2019 Einsatz 32/2019: BMA, Am Voshövel

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

In einen Hotelbetrieb an der Straße „Zum Voshövel“ löste die Brandmeldeanlage aus. Bei Wartungsarbeiten hatte es eine Staubentwicklung gegeben, wodurch die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Der ausgelöste Bereich wurde dennoch von der Feuerwehr ohne weitere Feststellung kontrolliert. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.

Alarmierung: 15:09 Uhr

Im Einsatz: stellv. Leiter der Feuerwehr, Löschzug Schermbeck, Löschzug Altschermbeck, Löschzug Gahlen, LZ Brünen, LZ Drevenack, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 16:00 Uhr

11.03.2019 Einsatz 31/2019: Sturmschaden, Freudenbergstr.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Zu einem umgestürzten Baum wurde die Feuerwehr um 15:53 Uhr alarmiert. Auf der Freudenbergstr. (B 58) zwichen der BAB 31 und der Tankstelle lag ein Baum/Ast auf der Fahrbahn.

Der Baum wurde von den Einsatzkräften in den Straßengraben gezogen, sodass der Einsatz zügig beendet werden konnte.

Alarmierung: 15:53 Uhr

Im Einsatz: LZ Altschermbeck

Einsatzende: 16:15 Uhr

10.03.2019 Einsatz 18-30/2019: Sturmschaden, gesamtes Gemeindegebiet

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Am 10.03.2019 hielt Sturmtief Eberhard auch die Feuerwehr Schermbeck auf „Trapp“. Um 14:47 Uhr ging der erste Einsatz bei der Feuerwehr Schermbeck ein. Danach wurde vom Kreis Wesel entschieden, alle Gerätehauser im Kreis Wesel zu besetzen. Somit wurden auch alle drei Gerätehäuser in Schermbeck besetzt. Der im Gerätehaus Schermbeck befindliche Funkraum wurde hochgefahren, sodass die Leitstelle Wesel einen direkten Ansprechpartner hatte. Die eingehenden Einsätze wurden hier gesichtet und nach Priorität von den Löschzügen abgearbeitet. Insgesamt wurden im Gemeindegebiet Schermbeck 13 Einsätze abgearbeitet. Bei den Einsätzen handelte es sich ausschließlich um Gefahrenbäume, die drohten zu stürzen ober bereits gestützt waren. Alle Bäume wurden mit Hilfe von Ketten-, oder Bügelsägen entfernt. Auch flogen Gegenstände wie Planen oder Werbeschilder herum, die gesichert werden mussten.

Nachdem alle eingesetzten Geräte wieder überprüft, getankt und einsatzbereit waren, konnten die Einsatzkräfte gegen 19:30 Uhr zurüch zu Ihren Familien.

Ein rieses Dankeschön für eure Leistung!

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

Truppmann-Lehrgang startet in Schermbeck

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Neuigkeiten

Am Samstag begann für 15 Kameraden/innen, die nach der Mitgliederwerbung in die Feuerwehr Schermbeck aufgenommen wurden, der Truppmann-Lehrgang. Zusätzlich nehmen sechs Kameraden und eine Kameradin aus der Jugendfeuerwehr teil,  die in diesem Jahr und im nächsten Jahr in den aktiven Dienst übernommen werden.

Der stellv. Leiter der Feuerwehr Schermbeck, Helge Dreßen (der auch gleichzeitig Lehrgangsleiter ist), begrüßte die Kameradinnen und Kameraden um 8:00 Uhr zum Lehrgangsbeginn im Gerätehaus Altschermbeck. Den Lehrgang betreuen werden in den nächsten Monaten René Palm, Mike Alfes, Martin Reuter, Stefanie Palm (LZ Gahlen) und Sebastian Püthe (LZ Altschermbeck).

Aus allen drei Löschzügen haben sich Kameraden/innen bereiterklärt, in den kommenden Monaten Unterrichtseinheiten zu unterrichten, damit die Lehrgangteilnehmer für den Einsatzdienst „fit“ gemacht werden. So stehen rechtliche Grundlagen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Einsatztaktiken, Löschlehre, technische Hilfeleistung, Erste-Hilfe und noch vieles mehr auf dem Stundenplan der ehrenamtlichen Kräfte. Für diese Grundausbildung setzen die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr viel Freizeit ein. An mehreren Abenden in der Woche und am Wochenende treffen sie sich nun in den verschiedenen Gerätehäusern in Schermbeck, um neben der Berufsausbildung, Arbeitsplatz oder Studium noch zu lernen.

Ohne Prüfung geht es jedoch auch bei der Feuerwehr nicht. Am 15.06.2019 ist dann die schriftliche, mündliche und praktische Prüfung. Wir werden in der kommenden Zeit immer wieder über unseren Truppmann-Lehrgang berichten und wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Foto: Feuerwehr Schrmbeck

 

09.03.2019 Einsatz 16/2019: Sturmschaden, Malberger Str.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Um 16:21 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Sturmschaden auf der Malberger Str. alarmiert. Hier war ein Baum auf die Straße gestürzt. Ein Fahrzeug der Feuerwehr Schermbeck befand sich auf dem Rückweg von einer Lehrgangsveranstaltung und traf schon kurz nach der Alarmiertung ein und sicherte die Einsatzstelle ab.

Der ebenfalls alarmierte Löschzug Drevenack der Feuerwehr Hünxe traf vor weiteren Kräften der Feuerwehr Schermbeck ein und entfernte den Baum. Weitere Maßnahmen der Feuerwehr Schermbeck waren nicht mehr erforderlich.

Alarmierung: 16:21 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Feuerwehr Hünxe (Löschzug Drevenack), Kreisplizeibehörde Wesel

Einsatzende: 17:00 Uhr

09.03.2019 Einsatz 15/2019: Sturmschaden, Hünxer Str./ Maassenstr.

Geschrieben von Pressearbeit am in Brandaktuell, Einsätze

Aufgrund der hefigen Sturmböen und den andauernenden Regenschauern wurde die Feuerwehr zum Kreuzungsbereich Hünxer Str. / Massenstr. alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Baum in ca. 5 m Höhe in einer Leitung der Baustellenampel hing. Aufgrund dessen wurde die Drehleiter des Löschzuges Schermbeck nachalarmiert. Der Gefahrenbaum wurden im Anschluss entfernt und die Fahrbahn gereinigt.

Alarmierung: 13:17 Uhr

Im Einsatz: Löschzug Schermbeck, Löschzug Gahlen, Kreispolizeibehörde Wesel

Einsatzende: 14:05 Uhr

Fotos: Feuerwehr Schermbeck